Julzeit voller Wunder – Mein gewerkelter Beitrag

Hallo ihr Lieben,

anlässlich der bereits vorgestellten Aktion „Julzeit voller Wunder“ bin auch ich kreativ gewesen und habe diese Woche meinen Beitrag zu dieser wundervollen Weihnachtsaktion fertig gestellt.

Da jeder mit dem Material etwas schaffen durfte, mit dem er sich am wohlsten fühlt, habe ich mich natürlich für die Wolle entschieden, da ich mit ihr noch immer die schönsten Dinge zaubern kann und mir dieses Material einfach liegt.

Meine Liebe gilt schon seit einiger Zeit den kleinen Stricktierchen und ich bin sehr stolz, dass ich endlich einmal eine Anleitung verstanden habe. So sind nun schon so einige der kleinen Kameraden von meinen Nadeln gehüpft und haben, neben meiner kleinen Laus auch hoffentlich andere Kinder glücklich gemacht.

Was lag nun also näher, als auch für „Julzeit voller Wunder“ ein Tierchen zu zaubern? Entschieden habe ich mich für ein Pferdchen, dass ganz individuell gestaltet werden kann. Ist man beim Schweinchen oder Esel schon ein wenig auf Farben festgelegt, so hat man beim Pferd schon einige Farbauswahl. Zudem kann der zukünftige Besitzer noch wählen, ob er seinen neuen Kameraden gerne mit Sattel und Zaumzeug haben möchte, oder ob ihm das ganz natürliche Pferd lieber ist.
Gefertigt wurde das kleine Kerlchen aus reiner Merino-Wolle und auch die Füllung besteht aus Schafwolle.

Wenn ihr das Pferdchen gerne bei euch aufnehmen möchtet, dann schreibt mir bis zum 10.12.2012 hier auf dem Blog einen Kommentar, ob ihr es mit, oder ohne Zaumzeug und Sattel haben wollt. Auslosen werde ich dann am 12.12.2012 und noch vor Weihnachten werdet ihr den kleinen Genossen bei euch haben.

Viel Glück!!!

Liebe Grüße von Nicole

Mein Kinderbett – Aktion von Kinderzimmerhaus.de

Hallo ihr Lieben,

es wird nicht mehr all zu lange dauern, bis die Laus ihrem Babybettchen entwachsen ist bzw. wir darüber nachdenken müssen, das Gitterbettchen in ein Bett für „Große Mädchen umzuwandeln. Im Zuge dessen wird dann wohl auch die große Umzugsaktion des Lausezimmers stattfinden, denn große Mädels brauchen mehr Platz, u. a. auch für ein größeres Bett.

So habe ich nun gerne die Weihnachtsaktion von Kinderzimmerhaus zum Anlass genommen mir einmal vorzustellen, wie ich denn ein neues Lausebett gestalten könnte. Klar ist, dass ein Kinderzimmer leben muss. Was nützt dem Kind ein steriles Heim, in dem es sich nicht bewegen darf, geschweige denn seine Träume ausleben. So wird es bei uns definitiv nicht sein. Ich möchte, dass unser Mädel ihrer Phantasie freien Lauf lassen kann, dass sie sich in ihrem Reich wohl fühlt und gerne bei uns ist.

Auf alle Fälle ist mir Geborgenheit wichtig, eine gewisse Hülle. Wenn ich mich an meine Kindheit zurück entsinne, so war mir mein Bett immer wichtig. Es war Rückzugsort, Entspannungsoase, hier lag ich mit Sorgen oder Ängsten, war mal verliebt, mal traurig, es spielte sich so viel in meinem Bett ab und da ich weiß, dass das bei fast allen Menschen der Fall ist freue ich mich um so mehr, der Laus ihr erstes großes Bett gestalten zu dürfen.

Als mögliche Variante habe ich einmal dieses Modell gebaut. Ich hoffe, es gefällt euch genau so gut und ihr könnt euch dort ein kleines Kinderherzchen vorstellen ♥

Wenn auch ihr eure Chance nutzen wollt, ein traumhaftes Kinder-Hochbett zu gewinnen, dann macht schnell mit. Seid kreativ, bastelt, zeichnet, näht oder baut was das zeug hält. Ich auf alle Fälle werde der Auslosung heftigst entgegen fiebern, denn dieses Bett wäre ein Traum für das neue Lause-Kinderzimmer ♥

LG von Nicole