Julzeit voller Wunder – Mein gewerkelter Beitrag

Hallo ihr Lieben,

anlässlich der bereits vorgestellten Aktion „Julzeit voller Wunder“ bin auch ich kreativ gewesen und habe diese Woche meinen Beitrag zu dieser wundervollen Weihnachtsaktion fertig gestellt.

Da jeder mit dem Material etwas schaffen durfte, mit dem er sich am wohlsten fühlt, habe ich mich natürlich für die Wolle entschieden, da ich mit ihr noch immer die schönsten Dinge zaubern kann und mir dieses Material einfach liegt.

Meine Liebe gilt schon seit einiger Zeit den kleinen Stricktierchen und ich bin sehr stolz, dass ich endlich einmal eine Anleitung verstanden habe. So sind nun schon so einige der kleinen Kameraden von meinen Nadeln gehüpft und haben, neben meiner kleinen Laus auch hoffentlich andere Kinder glücklich gemacht.

Was lag nun also näher, als auch für „Julzeit voller Wunder“ ein Tierchen zu zaubern? Entschieden habe ich mich für ein Pferdchen, dass ganz individuell gestaltet werden kann. Ist man beim Schweinchen oder Esel schon ein wenig auf Farben festgelegt, so hat man beim Pferd schon einige Farbauswahl. Zudem kann der zukünftige Besitzer noch wählen, ob er seinen neuen Kameraden gerne mit Sattel und Zaumzeug haben möchte, oder ob ihm das ganz natürliche Pferd lieber ist.
Gefertigt wurde das kleine Kerlchen aus reiner Merino-Wolle und auch die Füllung besteht aus Schafwolle.

Wenn ihr das Pferdchen gerne bei euch aufnehmen möchtet, dann schreibt mir bis zum 10.12.2012 hier auf dem Blog einen Kommentar, ob ihr es mit, oder ohne Zaumzeug und Sattel haben wollt. Auslosen werde ich dann am 12.12.2012 und noch vor Weihnachten werdet ihr den kleinen Genossen bei euch haben.

Viel Glück!!!

Liebe Grüße von Nicole

Strickanleitung Raupenmütze (Kopfumfang ca 48 – 52 cm)

Du brauchst:

1 Nadelspiel (5 Nadeln Stärke 3)
Baumwollgarn in zwei verschiedenen grün
Baumwollgarn in rot
Baumwollgarn in gelb
Baumwollgarn in blau
Baumwollgarn in lila
1 Strickliesel
1 dickere Nadel
1 Schere

Bündchen (rot)

112 Maschen anschlagen und diese gleichmäßig auf vier Nadeln verteilen.
Nun 20 Reihen lang immer zwei Maschen rechts und zwei Maschen links stricken, so dass ein Bündchen entsteht.

Körper (Hell- und Dunkelgrün)

Nach der 20. Runde mit Dunkelgrün eine Reihe rechts- und dann drei Reihen links stricken.
Anschließend 15 Reihen nur rechts.
Nun mit Hellgrün eine Reihe rechts, drei Reihen links und wieder 15 Reihen rechts.
Dieses Schema wiederholt sich im Prinzip bis zum Schluß.

Nach den ersten beiden grünen Streifen könnt ihr nun anfangen, so langsam die Maschen abzunehmen, damit die Mütze schmäler- und somit zur Zipfelmütze wird.

Alle vier Reihen strickt ihr eine Runde lang die vierte und fünfte Masche einer jeden Nadel zusammen. Dies wiederholt ihr bis nur noch wenige Maschen auf der Nadel sind. Am Ende könnt ihr auch, wenn nicht mehr genug Maschen vorhanden sind, nach gut Dünken Maschen zusammen stricken, damit sich die Spitze schließt.

Den übrig gebliebenen Faden an der Spitze könnt ihr etwas vernähen und dann einfach hängen lassen. Dazu zieht ihr noch ein paar farbige Fäden mehr in die Spitze ein und könnt diese zu einer kleinen Quaste flechten.

Augen und Nase

Wer häkeln kann, der häkelt einfach einen kleinen Kreis in grün und einen etwas schmäleren Rand in gelb für die Augen und einen Minikreis als Nase. Da das bei mir nicht geklappt hat, habe ich einfach sechs Maschen für jedes Auge angeschlagen und acht Reihen jeweils eine Reihe rechts und eine Reihe links gestrickt, abgekettelt und dann noch einen gelben Kreis drum herum gehäkelt. Da müsst ihr einfach ein wenig probieren, wie das bei euch rauskommt. Ebenso ist das bei der Nase. Entweder nen Kreis häkeln, oder ein paar Maschen stricken, diesmal nur in grün.

Augen- und Nase können nun angenäht werden.

Fühler

Mit der Strickliesel und dem lilanen Garn ein paar Runden „Stricken“ und diesese daraus entstandenen „Würstchen“ zusammen nähen, damit sie sich nicht auffädeln. Nun etwas über den Augen annähen.

Haare

Mit allen Farben in einer relativ geraden Linie Haare anknüpfen und auf eine Länge schneiden.

Da ich leider keine Erfahrungen im Anleitungen schreiben habe, habe ich versucht, das Ganze einfach so verständlich wie möglich zu formulieren. Ich bin auch keine Strickfachfrau und somit ist mir auch nicht jeder Begriff geläufig. Ich habe einfach selbst ohne Anleitung drauf los gestrickt, nur mit einer wagen Idee im Kopf. Also nehmt es mir nicht übel, wenn alles etwas holprig ist 😀 Mehr Bilder bekommt ihr HIER

Viel Spaß beim Nachmachen und liebe Grüße von

Nicole

Raupenmütze

Hallo ihr lieben,

es ist vollbracht, die Raupenmütze für die kleine Laus ist fertig 🙂

Was am Mittwoch als Spinnerei in meinem Kopf begann, wurde soeben vollendet. Ich habe die letzten vier Tage eifrig daran gearbeitet, mit so einigen Unterbrechungen, denn auch Arbeit, Mann und Kind forderten Aufmerksamkeit. Habe ich sonst die meiste freie Zeit vor dem PC verbracht, so reizte mich dieses Strickprojekt doch so sehr, dass der PC ein sehr einsames Dasein fristen musste. Ich hielt lediglich meine Follower auf Instagram mit Bildern auf dem Laufenden. Um auch euch an der Entstehungsgeschichte etwas teilhaben zu lassen, habe ich diese Bilder natürlich auch für euch hoch geladen. Bitte entschuldigt die oftmals fragwürdige Qualität der Bilder, habe sie alle mit der Handykamera gemacht 🙂

Wenn ich mal etwas mehr Zeit habe, werde ich gerne eine Strickanleitung dafür schreiben, aber das wird wohl noch ein ganzes Weilchen dauern 🙂

Ohne jetzt hier in großes Eigenlob verfallen zu wollen möchte ich dennoch offen zugeben, dass ich schon mächtig stolz auf diese Mütze bin. Ich habe sie ganz ohne Anleitung, nur so aus dem Kopf heraus gemacht und im Normalfall geht so etwas bei mir meistens schief 🙂

Euch allen einen schönen Abend, vielleicht bis bald, mit einem neuen Strickprojekt, wer weiß!

LG von Nicole

Unser Tag

Hallo ihr Lieben,

und wieder ist Wochenende, endlich Familienzeit und den Alltag hinter sich lassen ♥
Da der große Wochenendeinkauf schon gestern vom Lausepapa und der Laus erledigt wurde hatten wir heute endlich mal Gelegenheit, auf den Markt zu gehen. Ich wollte ein paar Zutaten für den Erntedankkorb für den Kindergarten besorgen und hatte das große Glück an eine sehr liebe Marktfrau zu geraten, die sich viel Mühe bei der Beratung gab, hat mir richtig Spaß gemacht.
Für die Laus war es natürlich richtig aufregend, mal wieder in einer anderen Umgebung zu sein (immerhin gehen wir nicht so oft auf den Markt) und hat mit ihrem Lächeln sogar die Wurstverkäufer verzaubert, dass sie sie über den Marktplatz gerufen haben, weil sie ihr ne Wurst geben wollten, obwohl wir dort garnicht eingekauft hatten *g* Natürlich mussten wir überall Halt machen, alles wollte sie ausprobieren, sich überall drauf setzen, es war eine richtige Freude 🙂
Ansonsten waren wir natürlich wieder bei Oma und Opa zum Mittagessen
Habe ich einen ersten „Probekorb“ für Montag gemacht
und konnte ich das kleine Eselchen fertigstellen, dass ich gestern angefangen habe

Als nächstes werde ich vielleicht mal wieder ein Schweinchen machen, oder mich an etwas ganz neuem versuchen, mal sehen.

Euch wünsche ich einen schönen Abend!

LG von Nicole

Stulpen

Hallo ihr Lieben alle,

sie sind fertig, nach sensationellen 3 Tagen, mit diversen Unterbrechungen (ab und an sollte man ja schließlich mal was arbeiten *g*), ist heute die letzte Masche von der Nadel gehüpft und ich habe meine ersten Stulpen für die Laus fertig gestellt.

Ich habe sie bewusst etwas größer, bzw. breiter gemacht, damit sie auch über Jeans etc. angezogen werden können denn die meisten die ich so gesehen haben sind so eng anliegend, dass sie gerade mal so an nackte Beine oder über die Strumpfhose passen. Meist hat unsere Laus nämlich Hosen an und auch da sollten die Beine warm sein, besonders wenn sie draußen spielt- oder sie von uns getragen- oder gefahren wird.

Wie wirds gemacht?

Auf vier Nadeln 48 M. gleichmäßig verteilen,
Bündchen 2 Maschen rechts, zwei Maschen links, 12 reihen.
Anschließend immer rechte Maschen, bis zum oberen Bündchen,
dann wieder zwei rechts, zwei links 12 Reihen lang.

Fertig 🙂

LG von Nicole

Heute

Hallo ihr Lieben,

auch unser heutiger Tag war mal wieder prall gefüllt mit den unterschiedlichsten Dingen.
Natürlich war ein Hauptbestandteil der Haushalt, doch haben sowohl ich, als auch wir alle zusammen trotzdem ein paar Dinge gemacht, die nicht dem Haushalt zugute kamen 😀

Zuerst einmal habe ich diesen Kameraden vollends fertig gestricktEr wird schon bald in die weite Welt hinaus reiten und hoffentlich ein Kinderherz höher schlagen lassen ♥

Anschließend habe ich Kürbissuppe gekocht, meine erste und sie ist, wie ich finde, recht gut gelungen 🙂

Am Nachmittag, nach einem ausgiebigen Mittagsschläfchen, kam dann Lilly in den Genuss einer ersten Ausfahrt in ihrem neuen Puppenwagen, den die Laus zum Geburtstag geschenkt bekommen hat. Ich war mal so richtig überrascht, wie ausdauernd die kleine Dame ihre Lilly geschoben hat. Wir sind eine wirklich weite Strecke gelaufen und diese hat sie, ohne auch nur einmal zu murren, mit dem Wagen allein zurück gelegt. Hatte ich mich schon darauf eingestellt, den Wagen nach kurzer Strecke selbst zu schieben, so wurde ich dann doch eines Besseren belehrtNun, nachdem die Laus schon friedlich in ihrem Lausebettchen schlummert, habe ich schnell noch ein neues Projekt angeschlagen: Ich probiere mich an einem Paar Stulpen für die Lady, die sie über ihre Jeans anziehen kann und die ihre Beinchen auch an kühleren Tagen mollig warm halten.

Euch allen eine gute Nacht und bis die Tage!

LG von Nicole

Mütze für den Mann

Nabend zusammen,

seit heute versuche ich mich an einer Wintermütze für den Herrn Gemahl.
Als ich der Laus Anfang des Jahres eine Mütze gestrickt hatte, signalisierte mein Mann, dass er auch eine haben möchte und wenn er sich schon mal für meine gestrickten Dinge interessiert, dann muss ich das selbstverständlich belohnen 😀 So sind wir also heute in die Stadt gegangen und er durfte sich die Wunschwolle aussuchen.
Ich denke das gute Stück wird im Laufe der nächsten Woche fertig werden und dann werde ich euch das Ergebnis präsentieren, allerdings mit einer kleinen Besonderheit, die manche von euch wahrscheinlich deppert finden, aber das musste einfach sein *lach* Wenn alles so klappt, wie ich mir das vorstelle, dann werde ich mir die selbe Mütze in Weiß machen und der Laus evtl. auch, mal sehen wie viel Zeit und Lust ich habe.Euch allen einen schönen Abend!

LG von Nicole

Abschied

Guten Abend ihr Lieben,

die letzten Tage stand uns so mancher Abschied ins Haus. Zuerst die Kindergärtnerin, was mich schon ein wenig mitgenommen hat, dann die kleine Fanti und nun morgen noch zwei Kindergartenkinder bei der Laus in der Kita.

Die beiden kleinen Mäuse gehen mit ihrer Mama und ihrem Papa für immer nach Brasilien, was ich ja schon sehr mutig finde, mich aber auch sehr traurig stimmt, da die Beiden nur 2 Gehminuten von uns daheim entfernt ihr Zuhause haben.

Gott sei Dank sind die Kinder alle noch so klein, so dass das keine großen Wunden hinterlassen wird, weil sie sich in ein paar Jahren nicht mehr daran erinnern, aber dennoch wollte ich es nicht versäumen, den Beiden jeweils einen kleinen Glücksbringer mit auf die lange Reise zu geben ♥Ich hoffe die zwei kleinen Mädels haben im fernen Brasilien ein schönes Leben und finden bald wieder Freunde. Ich werde auf alle Fälle etwas vermissen, wenn ich am Abend mit der Laus nach hause fahre und sie nicht vor ihrem Haus Laufrad oder Dreirad fahren!!

LG von Nicole

Handarbeitsbörse

Hallo ihr Lieben,

ich stricke für mein Leben gerne, auch wenn mir das vielleicht nicht jeder glaubt 😀 Schon in der Schule habe ich die eine oder andere Handarbeit gefertigt und diese Leidenschaft hat sich bis heute gehalten. Leider habe ich ein Problem, ich verstehe nicht alle Strickanleitungen und sitze dann da, wie der Ochs vor dem Berg, dabei gibt es sooo schöne Sachen, die ich gerne einmal machen würde.

So läuft es dann meist darauf hinaus, dass ich entweder Decken, Mützen, Schals oder Tiere (Pferd, Esel, Schwein, Schaf, Katze oder Ente) stricke, doch das finde ich auf die Dauer doch etwas eintönig.

Da ich weiß, dass unter meinen Blogleserinnen die eine oder andere Mutter ist dachte ich so bei mir, dass es ja vielleicht noch mehr Frauen (oder auch Männer) gibt, die meine Leidenschaft teilen und die vielleicht Lust hätten, hier im Kommentarfeld einen ihrer Tipps zu posten. Wo findet man gute Anleitungen? Wo gibt es gute und günstige Wolle, etc..So könnte sich hier nach und nach eine kleine Handarbeitsbörse entwickeln, die für jeden von uns eine Bereicherung wäre.

Was meint ihr dazu? Ich würde mich auf alle Fälle über eine rege Beteiligung freuen und bin schon auf eure Tipps gespannt!

LG von Nicole

Pferd, Esel oder Schwein?

Hallo ihr Lieben,

kurz nach der Geburt meiner Tochter hatte ich sehr viel Zeit mich auf Dinge zu konzentrieren, die ich schon lange nicht mehr gemacht habe, denn meine kleine Dame war eine richtige Langschläferin. So bin ich auf die Idee gekommen, ihr ein paar nette Stofftierchen zu stricken.

Die Anleitungen dazu habe ich aus dem Buch Spielzeug von Eltern selbstgemacht.

So sind nach und nach einige Tierchen bei uns eingezogen und haben meiner Tochter den Alltag verschönert. Sie spielt sehr gerne und viel damit insbesondere dann, wenn die Tierchen mit vielen Details versehen sind, denn je mehr es zum „rumzuppeln“ gibt, desto besser.

Also, ran an die Nadeln, es ist garnicht so schwer wie es vielleicht aussieht und es ist ein tolles Gefühl, wenn das Kind dann auch noch gerne damit spielt!!!