Mein neues altes Nähzimmer

Hallo ihr Lieben,

ganz still und leise melde ich mich wieder zurück, ohne viel Aufsehen und Tamtam.
Lange war ich nun weg und das war auch gut so. Ich hatte sehr viel Zeit für andere Dinge und musste mich auch nicht dem täglichen Druck aussetzen, etwas posten zu müssen.

Die letzen Monate ist nicht wirklich viel aufregendes passiert, zumindest nichts wissenswertes für euch. Wir haben unser Leben weiter gelebt, hatten Höhen und Tiefen, Freude und Schmerz. Das ganz normale Leben eben

Weiterlesen

Große Handmade-Liebe

Hallo zusammen,

unsere große Laus ist nun schon fast vier Jahre alt, eine rasante, aufregende und schöne Zeit liegt hinter uns und ich muss feststellen, dass sich in diesen vier Jahren bei mir so einiges geändert hat.

Früher, als ich noch keine Kinder hatte, zählte bei mir eher Masse, statt Klasse. Mein Kleiderschrank quoll über und ich sah es als eine Art Statussymbol an, wenn ich viel hatte. Jedes Angebot beim Billig-Klamottenladen, jedes Essensschnäppchen im Supermarkt, alles musste mit, weil es ja so schön billig war und ich mit „viel haben“ auftrumpfen konnte…..Qualität war da eher nachrangig.

Mit der Geburt von der Großen änderte sich aber mein Kaufverhalten drastisch. Plötzlich war es mir wichtig, dass die Kleidung gesund war, ohne schädliche Stoffe, ohne dass sich daran wer für nen Hungerlohn kaputt schuften musste, auch wenn dies bedeutete, dass die Kleidungsstücke im Schrank übersichtlicher wurden. So bemühte ich nun öfter das Internet um handgemache Kinderkleidung zu finden. Natürlich landete ich recht schnell bei DaWanda, meinem Lieblingsmarktplatz für alles Handgemachte und hatte mit der Zeit ein recht großes Repertoire an Lieblingsshops, bei welchen ich bis heute recht regelmäßig bestelle.

Als dann noch die kleine Laus unsere Familie vergrößerte, beschloss ich meine Elternzeit sinnvoller zu nutzen und wollte endlich einen lang gehegten Traum verwirklichen. Ich wollte auch Nähen lernen. Gesagt, getan, Anfang Dezember startete ich mit einem Nähkurs und von da an war es um mich geschehen. Fast jede Woche zogen neue Stoffe bei mir ein, natürlich wieder bei meinem persönlichen DIY Favoriten geshoppt. Ich liebe diese Vielfältigkeit auf DaWanda, man findet quasi alles und kann mit gutem Gewissen kaufen weil ganz klar ersichtlich ist, WER die Dinge gefertigt hat und auch die Stoffe werden meist von kleineren Stoffhändlern angeboten, dass macht das Ganze für mich viel transparenter und familiärer.

Zurückblickend kann ich sagen, dass ich sehr froh über diese Entwicklung bin, denn seit ich selbst nähe, weiß ich den Wert der Dinge, den Zeitaufwand und das Herzblut, dass man hinein investiert, mehr als zu schätzen und freue mich über jeden Tag, an dem ich meinen Kindern wieder etwas selbst genähtes, oder bei Hobbynäherinnen gekauftes anziehen kann. Selbst meine Familie unterstützt meine große Leidenschaft mittlerweile mit Gutscheinen weil sie wissen, dass sie mir damit garantiert nie wieder etwas falsches schenken können ♥

Und wie ist es bei euch, seid ihr auch so verliebt in DaWanda und die ganze Handmadeszene?

LG von Nicole