Feindiagnostik

Hallo ihr Lieben,

und heute war er auch schon, der für mich so zwiespältige Feindiagnostik-Termin. Mein Frauenarzt hatte mir zu diesem geraten, weil ich eben doch keine 20 mehr bin und er der Meinung war, dass dann wenigstens nach der Geburt nicht die größeren Überraschungen auftauchen würden.

Ich muss dazu sagen, dass ich keine der zusätzlichen Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch genommen hatte (Fruchtwasseruntersuchung, Nackenfaltenmessung etc.) weil für uns von vorne herein feststand, dass wir dieses, unser Kind bekommen wollten, auch wenn mögliche Auffälligkeiten zu erkennen gewesen wären. Dies mag nun jeder sehen wie er möchte, doch haben wir uns ganz bewusst für diesen Weg entschieden, genau wie bei der Laus damals.

Dieser Untersuchung stimmte ich aber trotz allem zu um eben doch ein wenig vorbereitet zu sein wenn etwas ab der „Norm“ laufen würde und um möglicherweise engmaschiger kontrolliert werden zu können, sollten bestimmte Organe des Kindes nicht in Ordnung sein.

Gott sei Dank konnte der Doc keine besonderen Auffälligkeiten feststellen, was mich schon sehr erleichtert hat. In den nächsten 6 Wochen sollte der kleine Zwerg dann nur mal Anstalten machen, sich in Richtung Gebährposition zu bewegen, so wie das kleine Krümelchen jetzt liegt, wäre das nicht so günstig aber das wird, so wie damals bei der Lausedame, die ließ sich auch viel Zeit mit dem Drehen 🙂

Und hier ist es, unser zweites Lausekind, noch ganz fest eingekuschelt in Mamas Bauch ♥ Die Platte am Kopf ist aufnahmebedingt und kein Loch 🙂
DSCF7214
Ich bin immer noch hin und weg, das war ein richtig schöner Moment heute für mich, als ich zum ersten Mal Gesichtszüge entdecken konnte ♥
Wir wissen noch immer nicht 100 Prozent was es wird und ich habe den Arzt heute auch gebeten, es für sich zu behalten.

Euch allen einen schönen Abend,

LG von Nicole

Halbzeit

Hallo ihr Lieben,

nun bin ich also schon in der Halbzeit meiner Schwangerschaft und kann es trotzdem so vom Gefühl her garnicht glauben. Die letzten Wochen war ich irgendwie mit so vielen anderen Dingen beschäftigt, dass die Schwangerschaft meist nur so nebenher lief.

Die meiste Zeit hatte ich definitiv mit meiner extremen Antriebslosikeit zu kämpfen, was ich von mir bisher noch garnicht kannte. Klar hatte ich ab und an mal faule Tage, aber so extrem war mir neu.
Am Meisten merkte ich das an meiner ziemlich ausgeprägten „Internet-Unlust“. Saß ich zuvor Stunden lang vor dem PC, schrieb Blogeinträge oder beschäftigte mit mit Facebook, so hatte ich darauf plötzlich überhaupt keine Lust mehr. Statt dessen war ich immer häufiger vor dem Fernseher zu finden, der seit der Geburt von der Laus eher ein Ausstellungsstück gewesen war. Verkehrte Welt also, in der ich mich zuerst einmal zurecht finden musste.

Die letzten zwei Wochen wurden dann leider noch von meinem nach ca. 5 – 7 Jahren wieder ausgebrochenem Asthma überschattet, welches mich doch ziemlich aus der Bahn warf. So schlecht, wie in dieser Zeit, ging es mir schon lange nicht mehr und ich war um jede ruhige Minute dankbar, in der ich mich nicht bewegen musste. Selbst die Laus in den Kindergarten zu bringen strengte mich so dermaßen an, dass ich meinen Mann bitten musste, dies für mich zu übernehmen, was er sehr gerne tat, konnte er immerhin mal einen ganz anderen Tagesabschnitt mit ihr erleben, was er als eine Bereicherung empfand.

Nun hatte ich heute also meine Halbzeituntersuchung beim Fraunarzt und dieser legte mir dringlich ans Herz, mich zumindest (als Kompromiss) teilweise von der Arbeit befreien zu lassen, da die Sauerstoffversorgung für das Baby nicht wirklich zufriedenstellend sei und ich mich desshalb viel schonen soll. Dem Zwerg geht es ansich ganz gut, liegt nur etwas eigenartig mit dem Kopf in Richtung meines Bauchnabels, aber das kann sich ja schnell wieder ändern 🙂 Leider hat dadurch auch die Qualität der Bilder etwas gelitten, aber das kennen wir ja schon.
Ultraschall 20. SSW
Nun muss ich mal mit meinem Arbeitgeber besprechen, wie die nächsten Wochen vor dem Mutterschutz aussehen werden, doch das wird schon alles. Ich verrücktes Hühnchen muss einfach etwas ruhiger werden und viele Dinge gelassener sehen, dann kommt auch mein Körper zur Ruhe.

LG von Nicole

Erste Winzigkeiten

Hallo ihr Lieben,

jetzt wo der Frühling seine ersten Sonnenstrahlen aussendet merke ich, wie plötzlich meine lang vermisste Energie zurück kehrt, Gott wie ich sie vermisst habe. Die letzten Wochen und Monate waren für mich ein echter Graus, drum freue ich mich um so mehr, dass ich wieder Leben in mir spüre.

Heute habe ich mal die kleine Schublade durchgeforstet, was sich da in letzter Zeit so für den neuen Erdenbürger angesammelt hat, denn obwohl ich jetzt nicht wirklich in großen Kaufrausch verfallen bin, ist doch das eine oder andere Teilchen in die kleine Schatztruhe gewandert. Ab und an konnte ich einfach nicht an mich halten und ich befürchte mal, dass das noch nicht alles gewesen ist, was sich da angesammelt hat 🙂

Damit ich euch dann nicht irgendwann mit einer Bilderflut überrumpeln muss, werde ich euch ab und an mal ein paar neue Errungenschaften zeigen denn, so finde zumindest ich, es macht doch schon Spaß mal zu sehen, was Andere so für einen Geschmack haben *lach*

DSCF6917

DSCF6918

DSCF6921

DSCF6923

DSCF6924

DSCF6925

Ich versuche recht neutral zu kaufen, doch wenn irgend etwas von den Farben her nicht passen sollte ist es auch egal, ich kenne gerade sooooooo viele werdende Mütter, die alle auch ihren ET um meinen herum haben, so dass ich das super verschenken kann 🙂

Nun muss ich aber noch nach schönen Frühlingssachen für die Laus suchen, vor allem habe ich noch immer das Jackenproblem nicht gelöst 😀

Euch allen einen schönen Sonntag und einen super Start in die hoffentlich sonnige Woche ♥

LG von Nicole

Dies und Das und Überhaupt

Hallo ihr Lieben,

offensichtlich hat es die letzten ein bis zwei Tage bei mir einen kräftigen Ruck getan und ich spüre, wie ich langsam wieder ein wenig „normal“ werde.
Ich hoffe, das ist nicht wieder nur so eine Eintagsfliege doch ich denke mal, es geht wieder ein wenig aufwärts mit meiner Stimmung.
Plötzlich kann ich mich wieder aufraffen Artikel zu schreiben, habe ich wieder Lust etwas zu essen, möchte ich nicht ununterbrochen im Bett liegen 🙂
Das sind für mich doch deutliche Anzeichen dafür, dass es mit den Wehwehchen der ersten 3 Monate vorbei ist, hoffe ich zumindest.
Heute hatte ich eine Untersuchung bei meinem Frauenarzt, bei der auch ein großer Ultraschall gemacht wurde. Man mag denken darüber, wie man möchte, aber ich habe mich gegen jegliche Zusatzuntersuchungen entschieden, die eine etwaige Behinderung des Kindes feststellen könnten, weil ich es auch mit dem Wissen niemals übers Herz bringen würde, über das Leben dieses kleinen Würmchens zu entscheiden. Es wird unser Kind sein, wir werden es lieben, egal mit welcher Aufgabe es uns betrauen wird.
Die Qualität des Bildes ist zwar nicht soooo dolle, doch man erkennt ein bisschen was 🙂 Der Arzt hatte ganz spontan entschlossen, heute schon auf dem Bauch zu schallen, was mich ein wenig verwundert hat, in meiner ersten Schwangerschaft kam das erst viel später.
Ultraschall 2
Soweit der Doc das sehen kann, ist das Würmchen wohl völlig nach „Plan“ gewachsen, es hat sich ordentlich bewegt und das Herzchen hat man auch schlagen gesehen, was für ein tolles Gefühl. In dieser Schwangerschaft bin ich irgendwie ängstlicher als in meiner ersten und immer froh, wenn der Arzt dann sagt, dass alles ok ist. Irgendwie schon komisch, wie man sich selbst so verändert.

Da ich schon Nachricht bekommen habe, ich möge mal wieder n Bauchbild posten, habe ich den Herrn Gemahl kurz bemüht und eines für euch machen lassen.
DSCF6831
Nun wünsche ich euch allen einen schönen Abend, wir lesen uns bald wieder!

LG von Nicole

Wenn die Hose nicht mehr passt

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich meinen postiven Schwangerschaftstest in den Händen hilt, stellten sich bei mir direkt die ersten Symptome ein: Übelkeit, Ekel vor bestimmten Speisen, Heißhunger auf Saures. Aber auch noch wer anders verschaffte sich gleich mal den nötigen Platz: Mein Bauch. Groß und mächtig quoll er aus der Hose und ich merkte schon in der 8. Woche, dass ich mit meinen normalen Hosen nicht mehr weit kommen würde. Von der Schwangerschaft mit der Laus hatte ich zwar alle Umstandskleider aufgehoben, doch fand ich es für diese einfach noch viel zu früh. Also musste ich mich nach einer anderen Alternative umschauen, die sowohl meinem Bauch, als auch meinem Anspruch, etwas modisch im Geschäft gekleidet zu sein, gerecht wurde.

Von meinen Streifzügen durchs WWW hatte ich da direkt einen Shop im Kopf, den ich leider erst nach der Babyzeit von der Laus kennen gelernt hatte. Hier wollte ich schon immer bestellen, doch da ich für die Laus schon alles hatte, wurde nie etwas daraus. Nun nutzte ich aber gleich die Gunst der Stunde denn ich erinnerte mich da an ein Produkt, dass mir schon vor einiger Zeit aufgefallen war. Die Knopferweiterungen für Hosen und Röcke waren genau das, was ich jetzt brauchte und so landete ich mit ein paar Klicks im Baby-Carrier-Shop, dem idealen Ansprechpartner zum Thema Baby, Tragen, Babyausstattung, Stillen u.v.m..

Schon damals konnte ich mich am breiten Sortiment nicht satt sehen und so verweilte ich sehr lange in diesem tollen Shop, denn ich bin am überlegen, ob ich mir nun diesmal den Traum einer „Emeibaby-Tragehilfe“ erfüllen soll 🙂 Ich habe zwar schon zwei gute Tragetücher, doch wenn es schnell gehen muss,sind solche Komforttragen einfach unschlagbar. Außerdem kann ich keine Tragetücher auf dem Rücken binden, doch mit der Emeibaby müsste ich darauf dann nicht mehr verzichten.

Aber zurück zu meinem Hosenproblem, das nun Gott sei Dank keines mehr ist. Dank der tollen Knopferweiterungen kann ich nun alle meine normalen Büroklamotten noch eine Weile weiter tragen, ohne das sie mich einengen!
DSCF6820
Ich bin mir sicher, dass dies nicht mein letzter Besuch im Baby-Carrier-Shop gewesen ist und auch euch kann ich diesen Onlineshop nur empfehlen. Solltet ihr schwanger sein oder wen beschenken wollen, so ist dies eine der besten Adressen. Neben toller Beratung und excellentem Service finden sich hier tolle Proudkte, die man einfach mit gutem Gewissen kaufen kann.

LG von Nicole

Heute beim Doc

Hallo ihr Lieben,

ich dachte ja ursprünglich, dass heute eine größere Untersuchung ansteht, aber irgendwie habe ich mich da wohl getäuscht. So musste ich heute nur Urin abgeben und es wurde ein Abstrich gemacht, eigentlich schade, wo ich doch so neugierig bin, wie groß das kleine Würmchen geworden ist.

So wie der Arzt aus den Werten ersehen kann, ist soweit alles in Ordnung, er wunderte sich allerdings, dass ich fast 2 Kilo seit der letzten Untersuchung abgenommen habe, wo ich doch in der letzten Schwangerschaft so ordentlich zugelegt hatte 😀 Das konnte ich ihm ganz einfach erklären: Noch immer starke Appetitlosigkeit, das beruhigte ihn. Er meinte nur, dass er was tun müsste, wenn ich die ganze Zeit am Spucken wäre, aber das ist ja Gott sei Dank nicht der Fall.

Da der nächste Ultraschall erst in zwei Wochen- und die nächste Vorsorgeuntersuchung in 5 Wochen ist, möchte ich euch wenigstens mal ein eindrucksvolles Bauchfoto zeigen damit ihr euch mal so richtig vorstellen könnt, wie ich aussehe…das Handyfoto, dass ich kürzlich auf Facebook veröffentlicht habe war noch zu gnädig mit meiner Figur, Schwarz kaschiert einfach super *lach*
DSCF6751
(Woche 11)

Euch allen einen schönen Abend 🙂

LG von Nicole

Schwangerschaftsgedanken

Hallo ihr Lieben,

der Alltag hat mich wieder, Gott sei Dank!!! Seit heute verspüre ich wieder den Drang, am normalen Leben teilhaben zu wollen, was die letzten Wochen so garnicht der Fall war. Wenn ich ehrlich bin, kannte ich diese extrem ausgeprägte Lustlosigkeit bisher noch nicht an mir und hatte deshalb ordentlich damit zu kämpfen. Der Haushalt, Die Wäsche, eigentlich alles hatte darunter zu leiden und, auch wenn ich die Dringlichkeit der zu erfüllenden Aufgaben deutlich vor Augen hatte, juckte mich dies nicht im Geringsten. So viel Gleichgültigkeit war fast nicht mehr zu toppen. Am Wochenende zeichnete sich schon der erste Lichtblick ab, ich habe die Betten überzogen und Wäsche gewaschen und gebügelt, doch heute packte es mich dann so richtig. Die ganze Bude wurde auf den Kopf gestellt und nun bin ich wieder einigermaßen zufrieden. Jetzt heißt es noch die Feinheiten zu erledigen, aber immer der Reihe nach. Noch bin ich mit der kranken Laus daheim und sie braucht meine volle Aufmerksamkeit.

Nun möchte ich diese Phase natürlich gleich mal nutzen, um auch euch ein wenig auf dem Laufenden zu halten, ihr habt euch ja wirklich lange gedulden müssen ♥

Ich habe euch mal ein paar Gedanken zusammengestellt und werde in den kommenden Wochen diese bei Bedarf ergänzen.

Nun bin ich so um die 10. Woche, genau blick ich das nie, aber müsste so ungefähr hinkommen. Es geht mir gut, nach anfänglicher heftiger Übelkeit bin ich nun wieder soweit fit, dass ich auch Speisen wieder zubereiten kann, ohne ein gewisses Ekelgefühl 🙂 Meine Vorliebe für saures Essen hat sich auch wieder normalisiert, doch der große Appetit ist noch nicht zurück gekehrt, was mich aber nicht sonderlich stört, die Schlemmerphase kommt mit Sicherheit noch früh genug..
Meinem Arbeitgeber habe ich schon direkt in der 7. Woche Bescheid gesagt, dazu fühlte ich mich irgendwie verpflichtet, immerhin hat es mir mein Chef auch in der ersten Schwangerschaft echt einfach gemacht und da wollte ich doch so fair sein, ihn gleich über die neue Situation zu informieren damit genug Zeit bleibt, nach einer Vertretung zu schauen.
Ansonsten hat sich noch nicht viel verändert außer mein Bauch, der so aussieht, als wäre ich bereits im 6. Monat 🙂 Ich trage fast ausschließlich nur noch Schwangerschaftshosen, weil alle Anderen unbequem sind. In den nächsten Tagen werde ich es mal mit „Knopferweiterungen“ probieren, darüber berichte ich euch dann noch separat, bin gespannt…

Nächste Woche habe ich dann eine große Untersuchung beim Doc, bin schon sehr gespannt wie groß der Wurm geworden ist, natürlich werde ich euch berichten. Eines jedoch wird bis zur Geburt ungewiss bleiben: Das Geschlecht. Wir werden uns, so wir das durchhalten, überraschen lassen, also wird es besonders spannend für euch und auch für uns. Immerhin müssen wir nun zwei Namen aussuchen und wissen nicht, welcher es dann am Ende sein wird.

Euch allen wünsche ich hier die nächsten Wochen viel Freude und freue mich, wenn ihr meine Berichte lest, wenn ihr Fragen stellt und einfach mit dabei seid, denn ich schreibe sehr gerne für euch!

Liebe Grüße von Nicole

Eifersucht?

Hallo ihr Lieben,

die letzten Tage hatte ich sehr viel Zeit, mich ganz intensiv mit der Laus zu beschäftigen, was an einer ganzen langen Woche Krankheit lag. Wir waren quasi 24 Stunden bei einander, schliefen im selben Bett, alles fast so wie früher, als sie noch ein Baby war.

Seit wir erfahren haben, dass sich da ein kleines Lause-Geschwisterchen zu uns auf den Weg gemacht hat, haben wir die Laus gleich von vorne herein mit einbezogen und ihr ganz vorsichtig und kindgerecht erklärt, dass sie im Sommer, wenn es draußen warm wird, ein Geschwisterchen bekommen wird und das es jetzt noch in Mamas Bauch ist und noch ganz viel wachsen muss. Wir haben ihr gesagt, dass sie dann später einmal helfen darf, das Baby zu versorgen, was sie gleich mit Feuereifer aufgegriffen hat und nun schon anfängt, ihre Puppe Lilly zu wickeln etc.

Nun kam aber diese letzte Woche, mit ganz viel Fieber, vielen Tränen, Husten und langen Nächten und da hörte ich plötzlich einen Satz von ihr, der mich doch ein wenig stutzig gemacht hat: Nach einem Hustenanfall meinte sie weinend zu mir: Ich will auch in den Babybauch. PENG. Da saß ich erst einmal und wusste nicht, was ich dazu sagen sollte…..

Nun bin ich schon etwas verunsichert, ob ich das Thema Baby erst einmal ein wenig außen vor lassen soll, oder einfach unbekümmert weiter davon rede. Klar habe ich schon gemerkt, dass die kleine Lausedame gerne mal eifersüchtig ist, wenn ganz neue, jüngere Kinder in die Kitagruppe kommen oder wenn ich mich mal einem anderen Kind zuwende, doch das sie auf ein ungeborenes Leben schon so reagiert, hmmmm. Es gab nämlich auch schon Zeiten, in denen sie unbedingt °Babybauch sehen“ wollte und ihn dann liebevoll gestreichelt hat. Eine wahrhaft spannende Zeit.

Euch allen einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche!

LG von Nicole

Mutterpass

Hallo ihr Lieben,

am Wochenende habe ich mich etwas im Internet umgesehen, weil ich noch nach einer netten Verpackung für meinen Mutterpass gesucht habe.
Die übliche Plastikhülle fand ich irgendwie doof, sie hatte mich schon in der Schwangerschaft mit der Laus nicht wirklich angesprochen und so suchte ich nach einer Alternative.

Fündig wurde ich ganz zufällig auf Facebook, dort fiel mir ein Post von Nadelkiste auf, wo eben diese Hülle abgebildet war und sie gefiel mir auf Anhieb so gut, dass ich gleich die Inhaberin des Shops kontaktierte und nach Individualisierungsoptionen etc. fragte. Noch am selben Abend war die Bestellung perfekt und ich freute mich wie eine Schneekönigin auf die Lieferung.

Heute war es dann schon so weit. Den ganzen Tag über hatte ich vor lauter kranker Laus ganz vergessen mal in den Briefkasten zu sehen, was ich dann am Spätnachmittag nachholte. Und da war SIE, ich bin richtig verliebt!!!
DSCF6745DSCF6746
Ist diese Variante nicht super genial durchdacht, mit ihrem separaten Täschchen für Terminzettel und Ultraschallbilder? Ich bin total begeistert, denn ich hatte in meinem letzten Mutterpass immer eine richtig heftige Zettelwirtschaft bei einander 😀

Ich freue mich nun so richtig auf die nächsten Arztbesuche und darauf, dass ich sie JEDEM zeigen darf *lach* Ich finde so tolle Handwerkskunst muss einfach jeder sehen und die Menschen, die dahinter stehen dafür gelobt werden. Wegen euch allen, die ihr so tolle Dinge zaubert, macht es mir immer wieder Freude auf die Suche nach den ganz besonderen Dingen zu gehen, die nicht nach einem Tag Geschichte sind, sondern die man fürs Leben hat!!!

Liebe Grüße von Nicole

Wenn aus Liebe Leben wird

Hallo ihr Lieben,

dieses Jahr haben mein Mann und ich ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk erhalten ♥

Am 22. 12. 2012 hatten wir die Gewissheit, dass ein neuer Erdenbürger sich uns als Eltern ausgesucht- und uns somit zu den glücklichsten Menschen auf dieser Welt gemacht hat.
DSCF6622
Jaaaa, ich bin schwanger, nun schon in der 8. Woche ♥
Ultraschallbild 01
Die kleine Laus wird also nun bald die große Laus sein und wir freuen uns auf eine wundervolle Zeit zu viert.

Liebe Grüße von Nicole