Weihnachten

Hallo zusammen,

da bereitet man sich Wochen auf ein Fest im Jahr vor und mit einem Fingerschnipp ist es auch schon wieder vorbei. Weihnachten.

In diesem Jahr hatte ich mir besonders viele Gedanken für dieses Fest gemacht und bin einmal ganz neue, für manchen vielleicht auch nicht ganz nachvollziehbare Wege gegangen. Ich habe mit meiner kleinen Familie ganz allein gefeiert. All die vergangenen Jahre waren wir entweder eingeladen oder hatten selbst Besuch und mussten uns somit immer auf andere Menschen und deren Bedürfnisse einstellen. Irgendwie hatte ich da immer etwas das Gefühl, dass wir dabei als Familie zu kurz kamen und das wollte ich dringend ändern. Weiterlesen

Ostern

Hallo ihr Lieben,

um euch nun wieder ein wenig mehr am Familiengeschehen teilhaben zu lassen, möchte ich euch heute gerne ein wenig von unserem Osterfest berichten.

Mir sind für meine Kinder Feste und ihre Rituale sehr wichtig, genau wie ich sie auch als Kind hatte. Meine Kinder sollen genau so fröhlich an diese Festivitäten zurückdenken können um später auch ihren Lieben wieder etwas davon mitzugeben.

Leider ist mir in den letzten Jahren aufgefallen, bedingt durch Facebook und co., dass viele Familien diese Feste gar nicht mehr so traditionell feiern wie früher, sondern nur noch Geschenke hinstellen und gut ist. Wenn ich mich da an unsere Osterfeste zurück erinnere, so waren diese von Vorfreude, Spannung, Ehrfurcht und Ausgelassenheit geprägt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man diese besondere Stimmung rein nur durch Geschenkübergabe herstellen kann.

Natürlich kann jeder feiern wie er möchte, doch haben mein Mann und ich uns dafür entschieden, dass auch unsere Kinder noch an den Osterhasen glauben dürfen, dass sie das Osterfest und seine Besonderheiten verstehen sollen, dass sie Eier suchen dürfen und es natürlich auch kleine Geschenke gibt.

So begann unser Ostermorgen nach einem leckeren Frühstück zuerst einmal mit dem Besuch des Ostergottesdienstes. Da ich persönlich jetzt nicht sooo bibelfest bin finde ich es sehr schön, dass meine Kinder dort vermittelt bekommen, was es mit Ostern auf sich hat und Ostern nicht einfach nur Geschenke abgreifen bedeutet, sondern weitaus mehr.

Wieder daheim, hatte uns dann auch der Osterhase besucht und die große Laus durfte endlich Eier suchen. Es war so wundervoll, wie aufgeregt sie war, wie ein Gummiball hüpfte sie durch den Garten und war nicht mehr zu bremsen.
DSC_0115DSC_0135DSC_0148DSC_0158
Da hatte der Osterhase ganze Arbeit geleistet doch im Nachhinein betrachtet denke ich, dass eine noch kleinere Kleinigkeit und Ostereier völlig ausreichend gewesen wären denn das schöne an meiner Lausedame ist, dass sie Geschenke noch nicht bewertet. Sie ist mit dem zufrieden was sie bekommt und ich hatte den Eindruck, dass ihr die Sucherei am Meisten Spaß gemacht hatte.

Nachdem wir dann noch bei Oma und Opa zum Mittagessen gewesen waren und den täglichen Mittagsschlaf abgehalten hatten, konnte es die Laus kaum erwarten, wieder in den Garten zu gehen, um ihre neuen Sandelsachen zu bespielen. Natürlich wurde da gleich lecker Eis gemacht, ein wenig mit Wasser gematscht und die ganze Nachbarschaft unterhalten 🙂
DSC_0175DSC_0167
Die Babylaus verstand zwar noch nicht wirklich, um was es ging, fand das lustige und bunte Treiben aber dennoch sehr spannend und trug mit ihrem Gebrabbel und ihrer spitzbübischen Art trotzdem ganz charmant zum Geschehen bei.

Nun liegen meine Lieblingsläuse im Bett, der Herr Gemahl übt morsen und ich habe es heute doch tatsächlich einmal geschafft, unseren Herrn Kater von meinem PC Stuhl zu vertreiben 🙂

Wie war euer Osterfest? Feiert ihr auch eher traditionell, oder ist euch eine andere / modernere Art des Feierns Lieber?

Liebe Grüße von Nicole

Geburtstag

Hallo ihr Lieben,

am Sonntag durften wir mal wieder einen besonderen Tag in der Familie feiern, denn mein Mann hatte Geburtstag. Da ich es von früher her noch so kenne, dass es zum Geburtstag einen Kuchen- und auch einen Geburtstagstisch gibt und ich möchte, dass auch unsere kleine Lady diese wundervollen Erinnerungen aus ihrer Kindheit mit nimmt, habe ich in diesem Jahr wieder damit angefangen, denn so langsam bekommt das Lausekind schon mit, was da bei uns so vor sich geht.Man merkte ihr direkt an, dass sie schon ein wenig etwas mit dem Wort Geburtstag anfangen konnte, denn als ich ihr beim Tisch richten gesagt hatte, dass der Papa heute Geburtstag hat, war sie gleich Feuer und Flamme und brabbelte nur noch „Deburtsdad“ vor sich hin und „Kuche“. Ich denke mal, dass sie da schon so einiges aus der Kita aufgeschnappt hat und sich nun erinnert ♥
Kaum kam mein Mann zur Türe herein, stürmte sie auf ihn zu und rief gaaaaanz laut „Kuche“,Papaaaaaaaaaaa „Burtsdad“, ich hätte sie am Liebsten angeknabbert, so goldig war das *hach*
Am Nachmittag hatten wir uns dann ganz dezent bei den Schwiegereltern zum Essen eingeladen und mein Mann bekam, nach seinem Wunschkuchen (Kalter Hund) dann auch noch eines seiner Lieblingsessen (Pasteten).Alles in allem war es ein sehr gelungener Tag, wenn gleich man schon gemerkt hatte, dass es der kleinen Maus nicht so ganz dolle ging, aber nun wissen wir ja, was es ist: Die Eckzähne wollen endlich raus ans Tageslicht.

Euch allen einen schönen Abend!!

LG von Nicole