Wir sind dann mal weg

Nabend zusammen,

mein lieber Herr Gemahl ist begeisterter Amateurfunker, bastelt am Liebsten Stunden lang an seinen Funkgeräten herum, oder nimmt am einen oder anderen Funkcontest teil. Lange versuchte er auch mich für dieses Hobby zu begeistern,  doch irgendwie bekan ich nie die Kurve,  für die Funklizenz zu lernen,  bzw. fehlte mir das technische Verständnis dafür.  So war es deshalb meistens so, dass wir fast nur unterschiedliche Interessen hatten und dementsprechend unsere Freizeit gestalteten, getrennt. Da ist ja erst einmal nichts dabei, doch je größer die Familie wird,  desto weniger Zeit ist generell für diverse Hobbys und da ich es wichtig finde, dass man auch als Eltern weiterhin seinen Interessen nachgehen sollte um abschalten zu können musste ein neues Hobby her, dass man gut ins Familienleben integrieren kann und von dem evtl. alle etwas haben.

Als dann mein Mann vor einigen Tagen mit so einem kleinen Gerätchen ankam und mir etwas übers Geocachen erzählte war mir klar, dass dies genau  das Richtige für unsere Familie ist und wir alle etwas davon haben werden.
Der Papa kann seine Caches suchen,  die Laus kann mit ihrem Radl fahren und Babylaus und ich kommen auch an die frische Luft,  genial!

Wenn wir uns dann mal richtig in die Materie eingearbeitet haben,  werde ich mit Sicherheit öfter mal über unsere Abenteuer berichten.  Morgen startet unsere erste Tour.

image

Bis bald und liebe Grüße von

Nicole

Unser Tag

Hallo ihr Lieben,

nach vielen düsteren und tristen Wochen zeigte sich bei uns am Sonntag endlich einmal wieder den ganzen Tag die Sonne, was für eine Freude! Ihr müsst wissen, dass ich eine absolute Sonnenanbeterin bin und, sobald es Winter wird, in eine regelrechte Weltuntergangsstimmung verfalle, so kam es mir in diesem Winter zumindest vor. Ich hätte den ganzen Tag im dunklen Zimmer liegen können und wäre am Liebsten erst zum Sommeranfang wieder aufgestanden, aber das ist ja Schmarrrn, mit Familie geht das natürlich nicht 🙂

Ihr glaubt garnicht, was dieser Sonnentag in mir ausgelöst hat, ein Feuerwerk der tollen Gefühle wäre glaube ich noch untertrieben formuliert. Diesen Tag musste ich in jedem Fall nutzen und so packten wir nach dem Mittagsschlaf die kleine Lausedame ins Auto, den Kinderwagen dazu und ab ging die Post, immer in Richtung Natur.

Am Ausflugsziel angekommen, erwartete uns eine wunderschöne Winterlandschaft, an der ich mich nur schwer satt sehen konnte und so hielt ich einige schöne Momente mit der Kamera fest.
DSCF6787

DSCF6796DSCF6797DSCF6795DSCF6801
Auf dem Rückweg erwartete uns dann eine lustige Überraschung und die Freude war groß. Uns kam doch tatsächlich ein Pärchen entgegen, dass ihr Baby auch mit einem Joolz durch die Gegend schob, hach war das toll. Wir kamen sofort ins Gespräch und auch sie freuten sich wie die Schneekönige. Alle waren wir uns einig, dass dieser Wagen einfach super klasse ist ♥
DSCF6811

Am Abend war ich richtig glücklich und zufrieden und hatte das Gefühl, in einem kleinen Kurzurlaub gewesen zu sein. Bitte mehr von solchen Tagen!!!

LG von Nicole

Familienausflug

Hallo ihr Lieben,

am Tag der deutschen Einheit haben wir es uns heute mal so richtig gemütlich gemacht. Kein Stress, keine Termine, sogar Ausschlafen bis halb 10 war möglich, da die Laus offensichtlich auch recht müde war. Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir es uns erst einmal wieder im Bett bequem, schauten mit der kleinen Dame Bücher an und ließen die Zeit einfach mal Zeit sein. Später als sonst gab es dann irgend wann einmal Mittagessen und danach startete die Laus ihren wohl verdienten Mittagsschlaf *g* Am Nachmittag haben wir dann mit meiner Family einen ausgiebigen Spaziergang mit Spielplatzbesuch gemacht, was der Lausedame unheimlich gut gefallen hat. Schaut euch die Bilder an, dann wisst ihr Bescheid ♥Natürlich habe ich auch die Zeit genutzt, um meine Olympus Testkamera kräftig zu nutzen, bevor morgen die Entscheidung, wer sie denn nun behalten darf, fällt. Da ich ein großer Landschafts- und Pflanzenliebhaber bin, habe ich auch hier ein paar nette Momente eingefangen.Alles in allem hatten wir einen sehr schönen Tag und können nun morgen wieder frisch in die Restwoche starten.

LG von Nicole

Kirschenernte

Hallo ihr Lieben,

hattet ihr heute auch so schönes Wetter? Bei uns war es wunderschön, nicht zu kalt und nicht zu heiß, genau richtig für die Kirschenernte die sich, wegen des vielen Regens die letzten Wochen doch um einiges nach hinten verschoben hatte.
Nun waren sie aber reif, fast zu reif, denn es hingen auch schon einige faulige Kirschen am Baum. Also höchste Zeit, mal wieder in die Gartenklamotten zu schlüpfen und die große Tasche zu packen, denn in diesem Jahr war das Lausekind dabei, da musste man natürlich etwas anders planen. Reichte uns für den kompletten Tag ein lecker LKW (Läberkäsweggle auf schwäbisch 😀 ), so brauchte die kleine Dame sowohl Essen, Getränke und Wickelutensilien, als auch eine Schlafstätte, um ihr Mittagsschläfchen zu halten.

Voll bepackt mit dem halben Hausstand kamen wir dann im Garten an und legten auch gleich mit der Arbeit los, denn wir wollten den Schatten ausnutzen weil wir nicht wussten, wie sich das Wetter noch ändern würde. Die kleine Laus unterstützte uns tatkräftig und hatte eine große Freude, jede Kirsche einzeln vom Baum zu pflücken, zu Eimer zu laufen und sie hinein zu werfenSo kamen wir schnell voran und die Körbe füllten sich in Windeseile. Zwischen drin nutzte ich die Zeit, um auch ein paar Bilder zu machen, denn ich finde Früchte und Blumen einfach faszinierend. Zu sehen und zu verfolgen, wie sich Pflanzen über den Jahreslauf so entwickeln bereitet mir viel Freude und begeistert mich immer wieder aufs neue.Doch irgendwann haben auch die fleißigsten Kirschenpflücker Hunger und so haben wir dann gen Mittag eine kleine Pizzapause eingelegt um neue Kräfte zu sammeln.

Dann war für die kleine Laus erst einmal Mittagsschlaf angesagt, denn wer viel arbeitet, der hat sich unbedingt eine kleine Auszeit verdient und so haben wir ihr schnell ihr Reisebettchen aufgebaut und Tipp beauftragt, sich um sie zu kümmern doch anstatt die kleine Dame in den Schlaf zu singen, hatte der nur Blödsinn im Kopf 😀 Balancieren, Dekorieren, alles war dabei…doch hatte das auch sein gutes, denn durch das viele Rumgehopse vom kleinen Tipp schlief die Lausedame um so besser 🙂

So schlief die junge Dame nun den Schlaf der Gerechten und ich kann euch sagen, ich habe sie wirklich beneidet, denn meine Müdigkeit machte sich langsam auch bemerkbar, doch ich biss noch einmal die Zähne zusammen und schaute zu, dass die restlichen Kisten, Eimer und Fässer gefüllt wurden.

Am Abend gönnten wir uns dann als kleine Belohnung ein lecker Eis und lassen nun den ereignisreichen Tag ganz gemütlich ausklingen. Das kleine Lausetierchen schläft schon ganz friedlich in ihrem Bett und träumt mit Sicherheit von vielen Kirschen ♥

Liebe Grüße von Nicole