Meine 5 liebsten Shops und Marken in 2012

Hallo ihr Lieben,

das Jahr neigt sich ja nun unweigerlich dem Ende zu und so langsam fange ich an, 2012 ein wenig Revue passieren zu lassen und da ich, wie ihr ja alle wisst, sehr viel und gerne im WWW unterwegs bin, dort gerne shoppe und auch sonst in Netzwerken sehr aktiv bin möchte ich an dieser Stelle einen kleinen Rückblick auf 5 mir sehr lieb gewordene Shops und Marken wagen. In naher Zukunft werden dann auch noch andere Rückblicke folgen, doch widmen wir uns erst einmal einem meiner Lieblingsthemen.

Durch meine Bloggerei und meinem kleinen Shoppingtick bin ich in diesem Jahr auf so manchen Shop oder die eine oder andere Marke aufmerksam geworden, die mir nicht nur als Eintagsfliege im Gedächtnis blieb, sondern wo ich gerne und oft verweilte, etwas davon benutze, bestelle, es gerne und mit gutem Gewissen weiter empfehlen konnte. Es war so viel, was ich neu entdeckte, dass eine Aufzählung hier deutlich den Rahmen sprengen würde, drum habe ich mir einfach die 5 heraus gesucht, die mir am stärksten im Gedächtnis sind.

Mit den Pinokids verbinde ich inzwischen mehr, als nur Outdoorbekleidung für Kinder, mehr als goldige Krabbelschuhe und zuverlässige und schnelle Lieferung, vielmehr schätze ich den absolut unschlagbaren Service, die wirklich kompetente und allzeit freundliche Shopinhaberin, der man die Leidenschaft zu ihrem Beruf deutlich anmerkt. Ich fühle mich bei den Pinokids super aufgehoben, weiß, dass ich dort einfach das Beste für die Laus bekomme und kann diesen Shop mit gutem Gewissen uneingeschränkt weiter empfehlen.

Seit Februar begleitet uns ein neuer Weggefährte, ohne den wir wohl noch immer sehr unzufrieden und freundlos den einen oder anderen Spaziergang hinter uns bringen würden. Als aber er in unser Leben kam, wendete sich das Blatt von heute auf morgen. Unser neuer Kinderwagen, der Joolz hat unser Leben so zum Positiven verändert, dass wir nun jeden Ausflug den wir mit unserer kleinen Laus unternehmen, in vollen Zügen genießen können, weil der Joolz einfach etwas Besonderes ist und an Komfort und „Positive Design“ kaum zu überbieten ist. Wir lieben unseren Joolz und möchten ihn auf gar keinen Fall mehr missen.

Auf der Suche nach einer Möglichkeit, meine Lieben immer in einer besonderen Form bei mir tragen zu können, habe ich in diesem Jahr die Marke Luxusweiberl kennen und lieben gelernt. Neben einem wundervollen Armband mit den Namen meines Mannes und der Laus fing es an und weitere Armbänder folgten…..Neben all dem „Mama sein“ ein wundervoller Ausflug zurück zum „Frau sein“.

Als echte Schwäbin darf in meiner Liste natürlich auch etwas aus meiner Heimat nicht fehlen und es fiel mir auch garnicht schwer, da eine Marke heraus zu picken, die zu 100 Prozent schwäbisch, nein EDELSCHWÄBISCH ist. Mit Edelschwabe verbinde ich Heimat, Lokalpatriotismus….Mein Mann und ich tragen unsere Jacken gerne und mit Stolz!!!

Dann wäre da noch die kleine Erdbeere, la fraise rouge, die mein Herz im Sturm erobert hat. All die entzückenden Accesoires und Kleider, die Taschen, mittlerweile könnte ich fast selbst einen kleinen Onlinehandel mit deren Artikel aufmachen, die nicht nur die Laus, sondern auch mich erfreuen.

Nun bin ich schon sehr gespannt auf 2013 und freue mich auf viele neue Bekanntschaften!!

Liebe Grüße von Nicole

Gestern beim Kinderarzt

Hallo ihr Lieben,

als ich die Laus vorgestern vom Kindergarten abgeholt habe, hatte ich irgendwie schon ein komisches Gefühl, das sonst so fröhliche und zufriedene Menschlein war irgendwie anders, doch ich wusste noch nicht, was ich davon halten sollte. Irgendwann bemerkte ich, dass sie recht warm war und das Thermometer gab mir dann letztendlich die Gewissheit. Um die 38 Fieber war eben keine erhöhte Temperatur mehr und so grübelte ich, was denn der Auslöser dafür war.
Die ganze Geschichte hatten wir ja vor drei Wochen schon einmal, allerdings mit höherem Fieber und damals tippte ich schon, dass es die Zähne sein könnten und auch diesmal lag der Verdacht nahe, da sich die Maus öfter mal mit den Fingern im Mund „rumwurstelte“. Klar war, dass ich in dieser Situation nicht arbeiten gehen konnte, ein Kind mit Fieber gehört nicht in den Kindergarten und so vereinbarte ich am nächsten Tag einen Termin beim Kinderarzt, um einfach mal von ihm auf das Krümelchen schauen zu lassen.
So hatte ich nun die erste Gelegenheit, mein heiß geliebtes Windeltäschchen und die die tolle Umhängetasche von La fraise rouge auszuführen. Der Grund dafür war zwar nicht so toll, doch um euch vorzuführen wie praktisch diese tollen Utensilien sind, optimal.
Ich bin ja so gar kein Freund von voll bepackten Kinderwägen, am Liebsten ist es mir, so wenig wie möglich mitzunehmen, um einfach den Überblick zu behalten.
Also packte ich meine neue Tasche, schnappte mir das kleine Lausekind und ab ging es zum Doc.Wer jetzt denkt, die olle Rabenmutter denkt hier nur daran, wie sie am stylischsten aussieht, der irrt 😀 Natürlich ist mir das Aussehen wichtig (also nicht von mir, sondern von den Dingen die ich so kaufe), doch sollten sie einen gewissen Komfort und eine gute Funktionalität haben. Wie ihr seht, ist die Tasche wie geschaffen für meinen Buggy. In ihr befanden sich, neben den üblichen Dingen wie Schlüssel, Handy und Geldbeutel eben auch noch oben erwähnte Windeltasche mit allen Utensilien, die ich für ein etwaiges Malheur beim Kinderarzt brauchteWindeln, Feuchttücher und Creme müssen immer mit, auch wenn ich nur mal eben um die Ecke zum Bäcker gehe, doch passte für den Besuch beim Arzt sogar noch das Untersuchungsheft mit rein, ist das nicht praktisch?So hatte ich alles was ich brauchte sofort griffbereit und musste nicht noch Stunden danach suchen, was ich persönlich ziemlich lästig finde.

Diesmal lernten wir die neue Kinderärztin kennen, die wohl seit neuestem in der Gemeinschaftspraxis mit dabei ist und oh Wunder, das Lausekind schien sich bei ihr wohl zu fühlen, denn sie weinte nur noch ab und an und ließ sich sogar ganz tapfer abhören.

Letztendlich vermutet die Ärztin genau das Selbe wie ich, dass sich eben die Zähne lange Zeit lassen und so durften wir recht schnell wieder gehen, nicht aber ohne vorher noch den Termin für die U7 ausgemacht zu haben, die ja um den 2. Geburtstag herum ansteht.

Heute scheint nun das Fieber endlich verflogen zu sein und so hoffe ich, dass die bösen Zähne nun endlich ihren Weg ans Tageslicht finden und sie nicht mehr mit Fieber quälen!

Da ich aber ja nun heute noch daheim bleiben muss und die Laus gerade gemütlich ihr Mittagsschläfchen macht dachte ich so bei mir, dass ich gerne dieses Schminktäschen von La fraise rouge an euch verlosen möchte

Deshalb folgende Aufgabe:

Ich bitte euch, meinen Beitrag hier zu kommentieren, schreibt mir auf, was ihr an meinem Blog gut findet und was nicht, was ihr in Zukunft öfter lesen möchtet und auf was ihr auch gut verzichten könnt. Mir geht es dabei nicht um Lobeshymmnen, vielmehr möchte ich meinen Blog nicht nur für mich, sondern auch für euch interessant gestalten und das kann ich nur dann wenn ich von euch weiß, was ihr gerne lest.

-Zeit habt ihr dafür bis zum 30.06.2012, 23:59:59 Uhr
-Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
-Der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt
-Teilnehmen dürft ihr nur, wenn ihr über 18 seid
-Ihr habt euren Wohnsitz in Deutschland
-Ihr seid Fan meiner Fanpage auf Facebook oder verfolgt mich bei Twitter

Das Gewinnspiel hat mit Facebook nichts zu tun, wird also von mir ganz privat veranstaltet.

Viel Spaß und liebe Grüße von Nicole

Auslosung des Gewinnspiels:

Gewonnen hat Kommentar 2, Herzlichen Glückwunsch an Sarah!!! Bitte melde dich innerhalb von 48 Std. bei mir per Mail unter alltagstipps@gmx.com und teile mir deine Lieferanschrift mit, dann macht sich das kleine Täschchen schon morgen auf die Reise zu Dir!!!

Non, je ne regrette rien!

Hallo ihr Lieben,

viele von euch kennen ja meinen kleinen Tick rund um die kleine Erdbeere, die nun schon seit über einem Jahr mein Herz erobert hat und hinter der ein junges, sympathisches kleines Unternehmen steckt. „La fraise rouge“ steht für ungestümes Kinderdesign mit Punkten, Vichy-Karo und vielerlei anderer nützlicher und wundervoller Dinge.

Non, je ne regrette rien bedeutet so viel wie „Nein, ich bereue nichts“ und das trifft den Nagel genau auf den Kopf. Ich bereue es nicht, dass ich damals aus reiner Neugierde dem Link zu diesem wunderbaren Shop auf einem von mir sehr geschätzten Blog gefolgt bin und mich habe verzaubern lassen. Zuerst kam die „Neugierde-Bestellung“, stimmt das, was ich da gelesen habe, sind die Sachen wirklich so toll? Ihr könnt euch denken, wie es weiter ging, denn sonst würde ich jetzt wohl keinen Bericht schreiben 🙂 Ja genau, ich habe mich verliebt und muss es immer und immer wieder tun.

Den Anfang machte damals Odette, ein kleiner Rasseldrache für die kleine Laus.Kurz darauf folgte eine Tasche, eine Pixibuch-Hülle, ein Shirt……ja und heute kam dann mal wieder eine größere Lieferung bei mir an und wer mich kennt der weiß, was er nun zu sehen bekommt: PUNNNNKTE und Karoooooos, genau 😀 aber zuerst zeige ich euch mal, was alles von La fraise rouge mittlerweile so bei mir wohntIn den nächsten Tagen möchte ich euch nun gerne mal ein paar Produkte vorstellen, die mir besonders ans Herz gewachsen sind, heute begnüge ich mich mit einer kleinen Bildergalerie um euch einen ersten Einblick zu gewähren.Na, seid ihr neugierig? Dann freut euch auf die nächsten Berichte denn ich wette, ihr werdet nach meiner kleinen „La fraise rouge – Serie“ auch so begeistert sein wie ich 😀

Bis bald und LG von Nicole