An meine Krankenkasse

Liebe Krankenkasse,

heute war ich mit meiner Tochter bein Kinderarzt für die erste Impfung gegen Rotaviren. Ich habe mir zuvor lange Zeit überlegt, ob ich überhaupt impfen lassen soll, oder nicht,  denn eigentlich stehe ich der ganzen Impferei ja eher skeptisch gegenüber,  doch einige Erfahrungsberichte von Müttern,  die solch eine Infektion mit ihrem Kleinkind mitgemacht haben, haben mich letztendlich dann doch dazu bewogen…

Jetzt stehe ich also beim Kinderarzt,  da drückt mir die nette Dame ein Rezept in die Hand und meint, ich solle mal eben schnell in die Apotheke,  den Impfstoff besorgen und die knapp 70 € dort bezahlen,  meine Krankenkasse würde das erst hinterher erstatten…..ähhhh wat bitte? Ich soll den Impfstoff kaufen und dann hinterher mit euch abrechnen,  was soll denn bitte der Kappes? Warum werde ich da bitte als Patient dazwischen geschaltet,  wo ihr doch sowieso immer die Abrechnung vom Arzt  bekommt?  Jetzt muss ich mir die Zeit nehmen nen Antrag zu schreiben,  das Geld vorstrecken (für beide Dosen immerhin dann 140 €uronen + 20 € Impfgebühr) und ihr dürft zusätzliche Post bearbeiten,  geht’s noch?! Von sowas bekomm ich echt Fußpilz und die Behandlung dürft ihr dann auch übernehmen.  Schafft diesen Mist gefälligst ab, andere Kassen stellen sich auch nicht so dämlich an!

Mit nicht mehr ganz so freundlichen Grüßen

N. Kilgus