Wir sind dann mal weg

Nabend zusammen,

mein lieber Herr Gemahl ist begeisterter Amateurfunker, bastelt am Liebsten Stunden lang an seinen Funkgeräten herum, oder nimmt am einen oder anderen Funkcontest teil. Lange versuchte er auch mich für dieses Hobby zu begeistern,  doch irgendwie bekan ich nie die Kurve,  für die Funklizenz zu lernen,  bzw. fehlte mir das technische Verständnis dafür.  So war es deshalb meistens so, dass wir fast nur unterschiedliche Interessen hatten und dementsprechend unsere Freizeit gestalteten, getrennt. Da ist ja erst einmal nichts dabei, doch je größer die Familie wird,  desto weniger Zeit ist generell für diverse Hobbys und da ich es wichtig finde, dass man auch als Eltern weiterhin seinen Interessen nachgehen sollte um abschalten zu können musste ein neues Hobby her, dass man gut ins Familienleben integrieren kann und von dem evtl. alle etwas haben.

Als dann mein Mann vor einigen Tagen mit so einem kleinen Gerätchen ankam und mir etwas übers Geocachen erzählte war mir klar, dass dies genau  das Richtige für unsere Familie ist und wir alle etwas davon haben werden.
Der Papa kann seine Caches suchen,  die Laus kann mit ihrem Radl fahren und Babylaus und ich kommen auch an die frische Luft,  genial!

Wenn wir uns dann mal richtig in die Materie eingearbeitet haben,  werde ich mit Sicherheit öfter mal über unsere Abenteuer berichten.  Morgen startet unsere erste Tour.

image

Bis bald und liebe Grüße von

Nicole

Gartenparadies

Hallo ihr Lieben,

schon seit einiger Zeit wollte ich euch einmal unser kleines, aber feines Gartenparadies vorstellen, weil es einfach mittlerweile zu einem sehr lieb gewonnenen Ort für meine Familie und mich geworden ist.

Vor sieben Jahren, als mein Mann und ich in diese, unsere erste gemeinsame Wohnung gezogen waren, gab es am Haus noch keinen Garten. Statt dessen war da ein trister, grauer Hinterhof, in dem langweilige Steinplatten verlegt waren. Absolut kein Ort, um sich wohl zu fühlen, geschweige den laue Sommerabende dort zu verbringen.

Mit den Jahren aber, verwandelten wir diesen trostlosen Ort aber zu dem, was er heute ist, ein Gartenparadies im Miniaturformat. Dies gelang aber nicht auf Anhieb. Lange probierten wir, was am Besten passt, welche Pflanzen sich dort im Halbschatten wohl fühlten etc. und mussten ab und an auch feststellen, dass eben nicht alles umsetzbar ist.

Als dann irgendwann klar war, in welche Richtung das Ganze gehen sollte, machten wir uns dann auch Gedanken über die “Innenausstattung”. Es war gar nicht so einfach, die passenden Gartenmöbel und Stuhlauflagen zu finden und so verging eine lange Zeit, in der wir einfach improvisierten. Nach langer Zeit des Stöberns nach einem schönen Ampelschirm in Baumärkten und Onlineshops haben wir dann einen gefunden. Im Shop von Edinger gab es den perfekten Ampelschirm für unsere Bedürfnisse. Die Stühle und Tische mussten dann aber noch einige Zeit auf sich warten lassen, da wir uns nicht sofort einig über Farbe und Material waren. Irgendwann jedoch war alles fertig und so können wir uns nun im Sommer täglich an allem erfreuen ♥

image

image

image

Für uns ist unser Garten viel mehr als nur ein Garten. Er ist unsere Oase der Erholung und Entspannung, Urlaubsersatz, Kinderparadies und mein persönliches Hobby. Am meisten Spaß macht es mit der ganzen Familie draußen unsere Lieblingsgerichte zu essen.

Welcher Ort in eurer Wohnung oder in /an eurem Haus ist euch am liebsten?

LG von Nicole

Wenn ich eine Idee habe……

………dann möchte ich die so schnell wie möglich umgesetzt haben, sonst werde ich unruhig und nörgelig, oder verliere ganz schnell die Lust, kennt ihr das?

Hallo ihr Lieben,

heute war einer dieser Tage, an denen ich mal wieder rumnörgelte, dass ich ja soooooooooo wenig Platz habe, auch mal meinen Hobbies nachzugehen, ohne das ich hinterher immer alles aufräumen muss. Mein Mann hat eine Werkstatt, eine Funkecke, einen Schreibtisch und ich?? Ok, ich habe auch eine Büroecke, aber die nutze ich hauptsächlich um am PC zu sitzen, mehr kann man da nicht machen, weil auf dem Schreibtisch einfach nur Platz für einen PC und Ablagekörbe ist.

So sind wir durch die Wohnung gelaufen um zu sehen, wo man noch ne kleine Ecke für einen Tisch für mich abzweigen kann im Hinblick darauf, dass unser großes Büro einmal Kinderzimmer werden soll und wir dann mit unseren Schreibtischen ins Mini-Kinderzimmer umziehen. Wohnzimmer –  Fehlanzeige, Keller – Zu dunkel und zu kalt…..Dann hatte mein Mann die rettende Idee. Er war doch tatsächlich bereit, für mich ne Ecke in seinem Funk-Abstellkämmerchen zur Verfügung zu stellen, juchhuuuuu 🙂

Also sind wir heute dann gleich zu IKEA gefahren, um den Plan in die Tat umzusetzen denn ich kenne mich: Wenn ich das nicht sofort mache, dann verliere ich oft die Lust.

Ich kann euch sagen, DAS war ein Abenteuer. Nachdem wir alles was wir brauchten recht schnell zusammen- und bezahlt hatten, mussten wir leider eine große Schlappe erleiden, denn die Tischplatte wollte einfach nicht ins Auto passen 🙁 So ein Kindersitz nimmt doch mehr Raum ein, als wir uns so vorgestellt hatten und da eine Fahrt in diesem Zustand für meinen Mann nicht in Frage kam, mussten wir uns etwas anderes überlegen……Das Ende vom Lied war, dass mein Bruder den langen Weg auf sich genommen hat, um mich und unser Lausekind abzuholen. So passte dann auch alles zu meinem Mann ins Auto und wir konnten die Rückreise antreten.

Zuhause angekommen, machten wir uns gleich ans Werk und binnen ca. 1,5 Stunden war MEINE Hobbyecke fertig.

Wie ihr seht, hatten wir alle eine Menge Spaß und jeder hat auf seine Art mitgeholfen, hat richtig Freude gemacht, das alles gemeinsam zu machen.

In Zukunft kann ich hier nähen, Stricken, malen oder auch basteln und muss nicht immer alles klinisch rein machen, wenn Besuch kommt. Wo gehobelt wird, da fallen schließlich Späne 🙂

Für die hungrigen Handwerker habe ich dann eben noch ein lecker Abendessen gezaubert, diese tolle Aktion musste schließlich belohnt werden.

Vielen lieben Dank an meinen Mann und meinen Bruder, habt ihr richtig toll gemacht!!!

LG von Nicole