Ein neuer Abschnitt

Hallo ihr Lieben,

ja, nun ist es tatsächlich so weit, heute war mein letzter Arbeitstag vor dem Mutterschutz und soll ich euch was sagen? Es fühlt sich irgendwie so unwirklich an. Ich bin mit den Gedanken noch bei der Arbeit, obwohl ich alles soweit abgeschlossen- und übergeben habe, fühle mich noch so garnicht als „Hausfrau und Mutter“ aber das wird schon noch werden, ich erinnere mich, dass es vor der Geburt von der Laus genau so war.

Wie wird es die nächsten Wochen weiter gehen ist nun die große Frage. Natürlich werde ich unser Heim für das Lausebaby hübsch machen, es ist doch so einiges liegen geblieben in den letzten Wochen, da werde ich ordentlich mit beschäftigt sein. Ich möchte auf alle Fälle alles so weit fertig haben, dass ich mir nach der Geburt eine kleine Auszeit ohne schlechtes Gewissen nehmen kann denn ich weiß noch, dass ich nach der Geburt von der Laus gleich wieder voll durchgestartet bin im Haushalt und mir viel zu wenig Zeit gelassen habe, mich zu regenerieren und das Baby zu genießen. Das wird mir diesmal definitiv nicht passieren.

Ansonsten werde ich in nächster Zeit viel für mich persönlich machen. Wenn die kleine Lausedame im Kindergarten ist, werde ich öfter mal ins Freibad gehen, mich einfach mal in ein Café setzen und genießen. Die Vormittage gehören dann einfach nur mir. Natürlich werde ich mir aber auch mehr Zeit für mein Herzmädel nehmen und sie noch ein wenig auf ihr Geschwisterchen vorbereiten und die letzten Wochen nur mit ihr intensiv leben. Es ist ja nicht nur für sie eine große Umstellung, nicht mehr die Einzige zu sein, auch für meinen Mann und mich wird plötzlich alles anders werden. Da lebt dann von heute auf morgen noch ein kleines Menschlein bei uns *Gänsehaut*

Natürlich habe ich mir auch sehr viele Gedanken um das Blog hier gemacht. Wie möchte ich es fortführen? Vor langer Zeit habe ich ja schon für mich entschieden, dass sich der Titel- und somit auch die Domain ändern wird, doch das werde ich erst nach der Geburt angehen, weil davon gewisse Dinge abhängen. Habe mir da schon Namen sichern lassen und werde dann entscheiden. Hier gibt es einfach keine „Alltagstipps“ mehr, folglich ist auch der Name Unsinn 🙂

Inhaltlich wird sich wohl nicht viel ändern. Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, tendiere ich schon seit geraumer Zeit eher zu persönlichen Geschichten und bin etwas von der „Testschiene“ abgekommen. Das liegt zum Einen daran, dass sich das für mich rein steuerlich nicht rechnet, weil ich ja arbeite und nun Elterngeld beziehe und zum Anderen möchte ich mich keinem Druck mehr ausliefern, etwas auf Punkt fertig bekommen zu müssen. Ich schreibe zwar gerne auch mal über Dinge die mir gefallen, aber nur weil ich das möchte und nicht, weil ich Geld damit verdienen muss, das sollen dann lieber die Berufsblogger machen, die können das ohnehin besser 🙂 Natürlich werde ich euch aber weiterhin auch mal Produkte vorstellen, aber eben nur zu einem kleinen Teil. Vielmehr werde ich euch wohl nun wieder öfter mit Geschichten rund um unsere Familie versorgen, allerdings immer nur bis zu einer gewissen Grenze. Mir ist die Privatsphäre meiner Kinder heilig, drum werdet ihr auch nur wenige Babybilder von der Minilaus zu Gesicht bekommen. Danach gilt auch, wie schon bei der Lausedame, weniger ist mehr. Ich denke ihr könnt das nachvollziehen. Ein schöner Rücken kann auch entzücken ♥

Nun freue ich mich auf eine spannende Zeit und darüber, dass ich nun wieder ein wenig mehr Zeit habe, auch für mein Blog und für euch da zu sein und hoffe, ihr habt viel Freude an meinem Geschreibsel.

LG und bis bald!

Nicole

Gedanken zum Jahreswechsel

Hallo und guten Abend ihr Lieben,

nun bin ich schon mehr als ein Jahr mit meiner Seite hier online und habe mir heute so überlegt, was mir dieses Jahr so alles gebracht hat. Ich musste viel überlegen, denn in diesem Jahr waren so viele Ereignisse, dass ich sie garnicht mehr in Worte fassen vermag, dennoch möchte ich euch an meinen Gedanken ein wenig teil haben lassen, da auch ihr ein großer Teil meines Blogs seid und dieser Blog erst durch euch so richtig mit Leben gefüllt wurde.

Am Anfang war da eine Seite, die ich ursprünglich mal für meine Schwiegereltern gemacht hatte, damit auch sie ein wenig an unserem Leben mit Baby teilhaben konnten denn auch eine Mutter möchte mal freie Tage haben, an denen kein Besuch vor der Türe steht. So hatte ich damals eine Freeblog gegründet um Tagebuch schreiben zu können und dafür, dass die Schwiegereltern die neuesten Bilder auch so sehen konnten, ohne das sie tagtäglich bei mir auf der Matte standen *lach*

Mit der Zeit war mir das aber hmmm zu langweilig, vermisste ich doch ein wenig das Feedback. Immer daran erinnern zu müssen, dass der Blog dann auch gelesen wird, darauf hatte ich keine Lust mehr, ich wollte der ganzen Welt mitteilen was mich bewegte, was mich interessierte und was ich so als „Neumama“ alles bewegte. Gesagt getan, Alltagstipps wurde geboren.

Leider hatte ich nicht bedacht, dass ich mich da auf sehr glattem Eis und „wildem Terrain“ bewegte. Ausgerechnet einen Blog für die Öffentlichkeit zu gründen in einer Zeit, als die Blogs wie Pilze aus dem Boden schossen…keine gute Idee wie es schien.
Es folgten lange Wochen der Ungewissheit, des Überlegens, der Selbstzweifel. Warum war ich nicht so erfolgreich wie andere, warum hatte ich so wenig Likes, war ich wirklich so schlecht. Bis mir dann vor nicht all zu langer Zeit die Erkenntnis kam, dass es darauf ja eigentlich nicht ankommt. In erster Linie blogge ich für mich, als Zeitvertreib, um Erinnerungen festzuhalten, natürlich auch für die Anerkennung, keine Frage, doch was sind schon Likes?! Ich denke mittlerweile ist ein doch ganz netter Kreis regelmäßiger Leser zusammen gekommen, die nicht nur wegen der Gewinnspiele hier sind und das freut mich unglaublich. Hier weiß ich, dass ich auch mal zwei Wochen nichts „liefern“ muss und sie mich deshalb nicht gleich „entliken“ und das reicht mir schon vollkommen.

Ihr lieben Leser da draußen. Ich freue mich unglaublich, dass ihr hier ab und an mitlest, dass ihr mir Rückmeldung gebt, dass ihr mitmacht, genau DAS wollte ich ursprünglich, einfach ein wenig Gehör finden. Ich freue mich auf ein weiteres spannendes Jahr mit euch und kann euch schon jetzt versprechen, dass es bald wieder mehr von mir zu Lesen gibt!!!

Euch allen ein wundervolles 2013, versöhnt euch mit dem alten Jahr, schließt Frieden mit ihm und blickt nach vorne. Was gewesen ist, ist leider oder Gott sei Dank nicht mehr zu ändern! (Diesen Satz habe ich heute in der Kirche gehört und fand ihn sehr schön)

Ganz liebe Grüße von Nicole

Neue Domain

Hallo zusammen,

in letzter Zeit habe ich mich oft gefragt, ob meine Domain alltagstipps.net eigentlich noch zu mir passt und gelange immer und immer wieder an den Punkt wo ich sage NEIN. Als ich mit dem Bloggen angefangen habe, tat ich das, das gebe ich gerne offen zu, erst mal wegen der zahlreichen interessanten Produkttests, die damals und auch heute die große Mode waren und noch sind. Ich wollte auch ein wenig vom „Kuchen abhaben“, immerhin konnte ich so meine Freude am Schreiben mit einem kleinen Leckerli belohnen.

Nun habe ich schon über ein Jahr auf meinem eigenen Blog, sogar 1,5 Jahre mit dem Freeblog auf dem Buckel und musste leider auch schon die Schattenseiten kennen lernen. Neid, Missgunst sind nur die harmlosen Varianten, mehr möchte ich mich gar nicht dazu äußern. Da mir dafür mein Leben einfach zu kostbar ist und ich auf so etwas keine Lust mehr habe, dürfen sich zukünftig alle Anderen um nen Lolly streiten, ich möchte einfach nur noch zum Spaß an der Freude schreiben. Natürlich wird es auch weiterhin Produktvorstellungen geben, allerdings nur noch ein paar vereinzelte, von mir sorgfältig ausgewählte auf die ich Lust habe, die ich sinnvoll finde.

Nun aber zum eigentlichen Thema….Da diese ganzen Produktreviews nur noch ein Minimalteil meines Blogs ausmachen sollen, passt der Name Alltagstipps nun so ganz und gar nicht mehr, denn was gebe ich euch dann noch an wichtigen Tipps? Lediglich mit der einen oder anderen Erfahrung aus meiner Familie kann ich dienen, aber das wars auch schon.

Auf meiner Facebook-Page habe ich das Thema heute mal kurz angesprochen und schon super nette Vorschläge für nen neuen Namen bekommen, vielleicht habt auch ihr noch Ideen für mich?

Nun bin ich in schon sehr gespannt, wohin sich meine ganzen selbstkritischen Gedanken über mich und meinen Blog bewegen, aber mein Motto lautet: Wege entstehen, in dem wir sie gehen!!!

Bis bald,

Nicole