Ostern

Hallo ihr Lieben,

um euch nun wieder ein wenig mehr am Familiengeschehen teilhaben zu lassen, möchte ich euch heute gerne ein wenig von unserem Osterfest berichten.

Mir sind für meine Kinder Feste und ihre Rituale sehr wichtig, genau wie ich sie auch als Kind hatte. Meine Kinder sollen genau so fröhlich an diese Festivitäten zurückdenken können um später auch ihren Lieben wieder etwas davon mitzugeben.

Leider ist mir in den letzten Jahren aufgefallen, bedingt durch Facebook und co., dass viele Familien diese Feste gar nicht mehr so traditionell feiern wie früher, sondern nur noch Geschenke hinstellen und gut ist. Wenn ich mich da an unsere Osterfeste zurück erinnere, so waren diese von Vorfreude, Spannung, Ehrfurcht und Ausgelassenheit geprägt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man diese besondere Stimmung rein nur durch Geschenkübergabe herstellen kann.

Natürlich kann jeder feiern wie er möchte, doch haben mein Mann und ich uns dafür entschieden, dass auch unsere Kinder noch an den Osterhasen glauben dürfen, dass sie das Osterfest und seine Besonderheiten verstehen sollen, dass sie Eier suchen dürfen und es natürlich auch kleine Geschenke gibt.

So begann unser Ostermorgen nach einem leckeren Frühstück zuerst einmal mit dem Besuch des Ostergottesdienstes. Da ich persönlich jetzt nicht sooo bibelfest bin finde ich es sehr schön, dass meine Kinder dort vermittelt bekommen, was es mit Ostern auf sich hat und Ostern nicht einfach nur Geschenke abgreifen bedeutet, sondern weitaus mehr.

Wieder daheim, hatte uns dann auch der Osterhase besucht und die große Laus durfte endlich Eier suchen. Es war so wundervoll, wie aufgeregt sie war, wie ein Gummiball hüpfte sie durch den Garten und war nicht mehr zu bremsen.
DSC_0115DSC_0135DSC_0148DSC_0158
Da hatte der Osterhase ganze Arbeit geleistet doch im Nachhinein betrachtet denke ich, dass eine noch kleinere Kleinigkeit und Ostereier völlig ausreichend gewesen wären denn das schöne an meiner Lausedame ist, dass sie Geschenke noch nicht bewertet. Sie ist mit dem zufrieden was sie bekommt und ich hatte den Eindruck, dass ihr die Sucherei am Meisten Spaß gemacht hatte.

Nachdem wir dann noch bei Oma und Opa zum Mittagessen gewesen waren und den täglichen Mittagsschlaf abgehalten hatten, konnte es die Laus kaum erwarten, wieder in den Garten zu gehen, um ihre neuen Sandelsachen zu bespielen. Natürlich wurde da gleich lecker Eis gemacht, ein wenig mit Wasser gematscht und die ganze Nachbarschaft unterhalten 🙂
DSC_0175DSC_0167
Die Babylaus verstand zwar noch nicht wirklich, um was es ging, fand das lustige und bunte Treiben aber dennoch sehr spannend und trug mit ihrem Gebrabbel und ihrer spitzbübischen Art trotzdem ganz charmant zum Geschehen bei.

Nun liegen meine Lieblingsläuse im Bett, der Herr Gemahl übt morsen und ich habe es heute doch tatsächlich einmal geschafft, unseren Herrn Kater von meinem PC Stuhl zu vertreiben 🙂

Wie war euer Osterfest? Feiert ihr auch eher traditionell, oder ist euch eine andere / modernere Art des Feierns Lieber?

Liebe Grüße von Nicole

Unser Tag

Hallo ihr Lieben,

gestern war ja, wie bei so vielen hier aus der Gegend, der letzte Tag der Weihnachtsferien. An diesem Tag wollten wir mit den Läusen noch einmal, bevor es am Abend früh ins Bett gehen sollte, die Sonne genießen und sind recht früh am Morgen los gezogen um des Mannes Hobby zu frönen. Er ist ja seit Neuestem Geocacher und freut sich wie ein kleines Kind, wenn er dann einen gefunden hat. Ich unterstütze das gerne weil es etwas ist, woran die ganze Familie teilhaben kann und ich gebe es zu, ich freue mich diebisch, wenn ich den Cache zuerst finde 😀

Man mag es kaum glauben, aber es gibt in Stuttgart so einige Fleckchen Erde, die nicht mit Häusern zugepflastert sind, die man, nach von uns aus gesehen 3 Bahnhaltestellen, erreichen kann und wenn ihr die Bilder seht könntet ihr vermuten, wir wären im Urlaub gewesen. Insgesamt waren wir knappe 2 Stunden zu Fuß unterwegs, von denen die große Laus leider einen Großteil ziemlich missmutig zurück legte. Sie wäre wohl lieber daheim geblieben, doch manchmal muss man eben den Hund zum jagen tragen 😉 Immerhin hatte sie dann nämlich doch Spaß daran, den einen oder anderen Schatz zu finden, wie z. B. vertrocknete Blüten oder Blätter. Unsere Babylaus hingegen war recht zufrieden in ihrem Wagen und verschlief einen Großteil der Zeit. Selbst unser Treppenabenteuer bekam sie garnicht mit.

Wieder daheim angekommen besserte sich die Laune der großen Dame schlagartig, als wir beschlossen, entgegen unseren eigentlichen Prinzipien, einen Burger und Pommes als Mittagessen zu holen 🙂 Wir hatten uns irgendwie in der Zeit vertan, so dass alles ziemlich knapp war und Kochen ein zu großer Aufwand gewesen wäre 😀

image

image

image

image

image

image

Der Nachmittag wurde dann noch dafür genutzt, die Damen zu baden, Geburtstagsgeschenke für die Kitaerzieherinnen zu machen, unsere Familiengalerie zu erweitern und ein wenig Weihnachten in Kisten zu verpacken. Die große Dame war da wieder eifrig bei der Sache und ganz glücklich, dass nun auch ihre kleine Schwester als Bild bei uns im Schlafzimmer hängt.
wpid-IMAG0241.jpg

wpid-IMAG0250.jpg

wpid-IMAG0248.jpg

wpid-IMAG0251.jpg

wpid-IMAG0267.jpg
Alles in allem ein sehr gelungener, wenn auch anstrengender Tag.

LG von Nicole

Unser Tag

Guten Abend ihr Lieben,

war das heute nicht ein wundervoller Herbsttag?  Der goldene Oktober hat endlich seinem Namen alle Ehre gemacht und uns so sehr mit seinem Licht erfreut,  dass wir den Tag einfach draußen verbringen mussten!

Ich hätte die ganze Zeit nur fotografieren können,  so gut hat mir die Stimmung gefallen ♥ Einen Teil der Bilder möchte ich euch gerne zeigen und heute einfach mal nicht so viel schreiben.

image

Die Babylaus hat fast die ganze Zeit geschlafen,

image

während die große Laus am Liebsten ganz viel Action hatte 🙂

image

image

image

image

Nun werden wir den Abend gemütlich ausklingen lassen und morgen hoffentlich noch einmal so einen wundervollen Tag erleben.

LG von Nicole

Unser Tag

Hallo miteinander,

endlich mal wieder ein geliebter Feiertag,  wo wir als komplette Familie zusammen sein konnten.  Heute haben wir den Haushalt einfach mal links liegen gelassen und uns voll und ganz den beiden Läusen gewidmet.

Am Vormittag gab es einen ausgiebigen Spaziergang

image

mit anschließendem Spielplatzbesuch.

image

Jetzt, wo die Babylaus da ist,  kann sogar ich wieder spielen, was der kleinen
Dame so gut gefiel,  dass sie direkt eingeschlafen ist 🙂

image

image

Am Nachmittag habe ich dann noch einen leckeren Zitronenkuchen gebacken,  was besonders die große Laus begeistert hat. Nachdem sie mit Papa noch einmal auf dem Spielplatz war, hat sie fast 2 Stücke davon verputzt.

image

Nun liegen wir  alle zusammen auf dem Bett und hören noch Leo Lausemaus, bevor es nachher noch eine Gutenachtgeschichte für die Laus gibt.

Euch allen einen schönen Abend!

LG von Nicole

Unser Tag

Hallo ihr Lieben,

na, war das nicht ein wundervoller Herbsttag heute? Ich jedenfalls fand ihn traumhaft und so wollte ich mit meinen Lieben diese wertvollen Sonnenstunden unbedingt nutzen.

Wie ja gestern schon angekündigt, starteten wir unsere erste Geocaching-Tour mit den beiden Lausekindern. Dazu fuhren wir ein paar Kilometer in Richtung Wald und versuchten unser Glück, bzw. der Lausepapa,  ich hielt die Stellung beim Kinderwagen.

image

image

image

image

Zu Beginn der Cachesuche, war die große Laus noch Feuer und Flamme, suchte fleißig mit dem Papa und sie wurden auch fündig,

image

image

image

doch mit der Zeit wurde es ihr zu langweilig und sie zeigte deutlich,  dass sie wieder heim wollte.  Also kehrten wir nach ca. 1, 5 Stunden um und liefen wieder zum Auto zurück.

image
Auf dem Heimweg hielten wir dann noch schnell, um wählen zu gehen, mussten dann aber zusehen, dsss wir schnell waren, denn nun meldete sich auch das Lausebaby, weil es offenbar auch keine Lust mehr hatte 🙂

Nun sind wir aber alle wohl behalten wieder daheim, der Papa bringt die Laus ins Bett und ich habe es mir mit der Minilaus auf dem Bett gemütlich gemacht.

Euch allen einen schönen Abend!

LG von Nicole

Unser Tag

Hallo ihr Lieben,

heute haben wir es zum ersten Mal gewagt und die Laus für ca. 2,5 Stunden bei den Großeltern allein gelassen. Irgendwann muss ja mal ein Anfang sein und so nutzten wir heute mal die Gelegenheit und erledigten unseren Wocheneinkauf ohne die kleine Dame und ersparten somit ihr, als auch uns eine Menge Stress. Ich stelle es mir für ein Kind auf Dauer nicht sooo spannend vor, immer im Einkaufswagen zu sitzen und nix anfassen zu dürfen 🙂
Laut den Schwiegerellies klappte alles sehr gut was mich auch im Hinblick darauf beruhigt, dass wir, wenn das Baby kommt, möglicherweise schnell einen Unterschlupf für die Laus brauchen, denn zur Geburt muss sie ja nicht unbedingt dabei sein. Bei je mehr bekannten Menschen sie am Ende bleiben kann, desto besser, denn meist ist der Zeitpunkt, wenn man jemanden braucht so ungeschickt, dass oft nur einer oder zwei übrig bleiben, weil die Anderen entweder nicht in der Stadt sind, arbeiten müssen oder sonst irgend etwas.
Am Nachmittag haben dann die Laus und ich Ostergras gesät, was ich ich als Kind immer besonders toll fand. Die Vorfreude, dass da dann irgend wann einmal Ostereier oder Schoki drin sind, war immer gigantisch. Die Laus war auch gleich mit Feuereifer dabei und half kräftig mit, die Erde in der ganzen Wohnung zu verteilen 😀
DSCF6931

DSCF6936

DSCF6937

DSCF6938

DSCF6942
Eben gab es dann noch ein gemeinsames Abendessen, was unter der Woche leider immer etwas zu kurz kommt, dafür haben wir es um so mehr genossen ♥
DSCF6958DSCF6960
Für morgen habe ich schon ein lecker Mittagessen geplant und bin gespannt, wie es mir gelingt. So langsam muss es ja wieder ein wenig aufwärts gehen mit meiner Kocherei 🙂

Euch allen einen schönen Abend!

LG von Nicole

Papakind

Guten Abend ihr Lieben,

so ein längerer Urlaub als komplette Familie ist ja mal richtig spannend, so eine lange Zeit wie die Tage über Weihnachten und Neujahr hatten wir bisher nur kurz nach der Geburt von der Laus zusammen. Seit ich wieder voll arbeite, müssen wir nun oft, aufgrund der vielen Schließzeiten in der Kita, unseren Urlaub aufteilen, so dass immer wer beim Lausekind ist.
Um so mehr haben wir nun die letzten Tage genossen und dabei ganz erstaunliche Dinge festgestellt. War die kleine Laus bisher immer ein wenig auf mich fixiert, so ist sie seit Neuestem ein echtes Papakind geworden, dass ihm auf Schritt und Tritt folgt, heult wenn er den Raum verlässt und sogar am Liebsten mit ihm auf Toilette gehen würde 😀
Das Ganze hat sich aber erst so seit zwei oder drei Tagen entwickelt und ich bin schon sehr gespannt wie es sein wird, wenn bei uns wieder der normale Alltag einkehrt in dem ich die Laus wecke, für den Kindi fertig mache etc.
Auf alle Fälle finde ich es schön, dass die Laus es so genießt, ihren Papa auch mal länger um sich zu haben, seit sie bei uns daheim ist blüht sie richtig auf und wir entdecken jeden Tag etwas Neues an ihr ♥
CIMG0260

LG von Nicole

Allerlei

Guten Abend zusammen,

die letzten Tage war ich fleißig dabei, die Eine oder andere Weihnachtsüberraschung zu verpacken, doch es ist noch lange nicht alles erledigt. Auf so einige „Zutaten“ für meine Pakete an ganz besonders liebe Menschen warte ich noch, so dass die Fertigstellung wohl noch etwas dauern wird aber egal. Hauptsache es klappt alles bis Weihnachten und für sonstige Anlässe…

Heute haben wir am Vormittag nun endlich und, wie immer auf den letzten Drücker, den Adventskalender für die Laus aufgehangen

und auch die neu erworbene Spängchen-Garderobe fand ihren Platz und wurde natürlich sofort eingeweiht. Ihr glaubt garnicht, wo ich in der Wohnung überall die kleinen Klämmerchen gefunden habe 🙂

Als der Lausepapa dann mit der Laus beim Metzger war, hatte ich mal so richtig Zeit, die Wohnung ein wenig aufzuräumen. Die Betten wurden frisch bezogen, der Sauger tat seinen Dienst und doch musste ich ab und an inne halten, weil ich so an letztes Jahr um diese Zeit denken musste, als die Laus noch 1 Jahr jünger war……
Dieses Bild z. B. ist nun bald ein Jahr bei uns und noch immer kann ich mich nicht satt sehen daran ♥

Am Nachmittag hatte ich dann frei und bin mit der Laus ihrer Patentante, meiner besten Freundin auf den all jährlichen Adventsbazar in meiner alten Schule gegangen, das hat bei uns schon Tradition. Es gibt so einige Dinge, die ich jedes Jahr dort kaufe, wie z. B. das super super geniale Kräutersalz, dass die Schüler dort herstellen, aber auch sonst wanderten so einige Dinge in mein Einkaufstäschen. Ich liebe so Waldorfbazare, weil da einfach noch alles von Hand gemacht wird, weil da viel Herzblut drinsteckt und weil es eben auch vergängliche Dinge gibt, die die Wohnung nicht vollmüllen…

Alles in allem ein sehr entspannter und netter Tag und es tat gut, auch mal wieder ein wenig raus zu kommen und andere Dinge zu sehen als Arbeit und Wohnung 🙂

Euch allen einen wundervollen Abend!!!

LG von Nicole

Basteleien

Hallo ihr Lieben,

gestern hat mal der liebe Lausepapa so einiges dafür getan, dass der Adventskalender für die kleine Dame ein Stück weiter voran geht. Dafür musste er schwere Geschütze auffahren, denn die „einfachen Stoffarbeiten“ sind so gut wie abgeschlossen.
Also verschwand er für einige Stunden in seine Werkstatt und ich konnte nur per Liveticker auf Instagram verfolgen, wie weit er gekommen war.

Die nächsten Tage werden die Kanten des Bäumchens noch schön geschliffen und danach kann es ans Lackieren gehen. Wie es weiter geht, verrate ich euch dann, wenn wir weiter gekommen sind.

Liebe Grüße von Nicole

Unser Tag

Hallo ihr Lieben,

seit heute sind bei uns Herbstferien, also waren die Laus und ich beide daheim und konnten erst einmal gemütlich ausschlafen, bevor wir dann einen Termin beim Kinderarzt hatten. Gott sei Dank ist ihre Bronchitis weg und der Doc ist zufrieden, so war der Kinderarztbesuch für die junge, mutige Dame diesmal ganz angenehm. Sie hat sich sogar getraut, im Wartezimmer auf dem Seehund zu reiten 🙂

Anschließend sind wir zu meiner Family gefahren, haben lecker Mittag gegessen und die Laus konnte mit ihrer Cousine ausgiebig in deren neuer Spielküche spielen. Es war eine wahre Freude, die beiden jungen Ladies zu beobachten.

Am Nachmittag trudelten dann so langsam die ersten Zutaten für den Lause-Adventskalender ein und einen anderen Teil besorgten wir noch im Baumarkt. Jetzt fehlt nur noch Draht und alles ist komplett. Ich bin schon soooo gespannt wie euch der fertige Kalender gefällt und ob er so wird, wie ich ihn mir vorstelle.


Gott sei Dank rief mich meine Mom zufällig an, als ich im Baumarkt war, denn das große Brett hätten wir NIE ins Auto bekommen. So kam sie kurz vorbei gefahren, um uns das Brett in ihrem Auto nach hause zu liefern 😀

Einen Teil der Adventskalender-Füllung ist übrigens auch schon gekommen:
Mal sehen, was mir da noch so einfällt…..

LG von Nicole