Ausflug

Guten Abend zusammen,

der erste Teil der Elternzeit vom Lausepapa geht so langsam dem Ende zu und so nutzen wir die letzten Tage noch einmal so richtig aus und machen viel zusammen. Heute war eine kleine „Reise in die Vergangenheit“ geplant, denn ich wollte schon lange einmal wieder dahin zurück, wo ich eine schöne Kindheit verleben durfte.

In Heidenheim lebte ich ca vier Jahre, kehrte aber immer wieder in den Schulferien dahin zurück und durfte mit der Familie meiner Tante sehr schöne Zeiten verbringen. U. a. machten wir auch Ausflüge ins Eselsburger Tal bei Herbrechtingen (Schwäbische Alb), an welche ich mich noch sehr gut erinnern kann. Also entschlossen wir uns heute ganz spontan mal dorthin zu fahren.

Gesagt getan. Nach meinem Checkup beim Doc packten wir die Taschen, die Lausekinder und eine Portion guter Laune und fuhren los. Die große Laus war ganz aufgeregt, denn eigentlich fahren wir nie so lange Strecken mit dem Auto.

Gegen Mittag hatten wir unser Ziel dann erreicht und machten zuerst einmal eine Pause fürs Mittagessen. Die Burger und Fritten waren schnell gekauft, doch genießen wollten wir sie nicht im Mc, sondern draußen, wo sich auch die Kinder wohl fühlten. Also fuhren wir ein Stückchen ins Grüne und packten all die (für die Laus) seltenen Leckereien aus.
DSCF7848DSCF7851
Das war so ganz nach unserer Laus ihrem Geschmack. Auf dem Boden essen, viel zu beobachten, Quatsch machen….aber auch uns hat es sehr gefallen mal ganz ungezwungen und unkonventionell zu Mittag zu essen 🙂

Gestärkt machten wir uns dann zu unserer (Rad)Wanderung auf, denn die große Laus wollte natürlich ihr geliebtes Laufrad mitnehmen und weil Bilder eigentlich alles erzählen, werde ich erst einmal keine weiteren Worte verlieren:
DSCF7859

P1000287DSCF7861

DSCF7863

DSCF7869

DSCF7871

P1000288

P1000289DSCF7888

DSCF7889DSCF7894

P1000302

P1000324

P1000330DSCF7948

DSCF7952

DSCF7955

DSCF7962

P1000336

P1000344
So schön hatte ich die Landschaft garnicht in Erinnerung und freue mich jetzt, dass ich noch einmal dort gewesen bin. Auch die große Laus war den ganzen Tag über erstaunlich eifrig und ohne Murren dabei. Kein „ich willlll nicht“, kein „ich bin müüüüüde“, sie radelte tapfer die komplette Strecke und schaute ganz interessiert nach allem, was es so zu entdecken gab. Das Wasser hatte es ihr natürlich besonders angetan und so sammelte sie in ihrer Radltasche immer Steine, die wir dann alle ins Wasser werfen durften 🙂

Habt ihr auch so Orte aus eurer Kindheit, die ihr gerne mal wieder aufsuchen würdet?

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend!

LG von Nicole