Geburtstagsshirts

Hallo zusammen,

die Geburtstage der Läuse rücken immer näher, schon der Wahnsinn, wie schnell so ein Jahr immer rum geht. Ich erinnere mich noch genau an die Vorbereitungen für die letzten Geburtstage der Beiden und nun geht es schon wieder los.

Die Geschenke sind alle schon vollzählig und auch die Deko habe ich weitestgehend beisammen. Wir werden keine Mottoparties feiern, weil die Damen zum Einen sich das noch nicht gewünscht haben und zum Anderen ich da nicht soooo der Fan von bin. Mir ist es schon wichtig, dass die Geburtstage schön gestaltet sind, doch eher im kleinen Rahmen, ohne viel Tamtam. Weiterlesen

Gebastelt

Hallo ihr  Lieben,

gestern,  als  ich  die Läuse  aus dem  Kindergarten abholen wollte,  begegnete ich einer ihrer  Kindergartenfreundinnen mit Mama und kleiner Schwester. Wir unterhielten uns ein wenig und die kleine  Dame erzählte  mir,  dass jemand ihren Nikolaus, den sie  zusammen im Kindergarten gebastelt  hatten und der als Deko für  den Weihnachtsbaum vor dem Kindergartengelände gedacht  war ,  einfach geklaut hatte und sie deshalb  sehr  traurig  war und  bitterlich weinen musste. Weiterlesen

Und es hat RUMS gemacht

Hallo zusammen,

ich befürchte, ihr müsst euch dran gewöhnen. Ich werde jetzt öfter „Rumsen„, d. h., etwas ganz für mich alleine werkeln. Das muss nicht immer Nähen sein, doch wird das wohl der Hauptbestandteil bleiben 🙂

Die Woche habe ich mir abermals eine „Lady Rockers“ von Mamahoch2 genäht, da ich diesen Schnitt so unglaublich toll finde und mich von Anfang an sehr wohl in meinem ersten Shirt gefühlt habe. Bisher habe ich mich nur an die Shirtvariante gewagt, da ich nicht wirklich eine „Kleiderfigur“ habe, doch vielleicht ändere ich da ja noch meine Meinung. Ich denke mit dem passenden Stoff (z. B. Strickstoff) könnte das ja vielleicht auch noch hinhauen.

Für dieses Projekt hatte ich einen Stenzo-Jersey unter der Nadel, den ich schon recht lange hier liegen hatte und nie so recht wusste, was ich daraus nähen könnte. Kombiniert mit einfachem orangenem Jersey und anthraziten Bündchen ist das Shirt so zu einem echten Hingucker geworden.

Momentan bin ich noch am überlegen, ob ich auf den orangenen Teil noch etwas plotten sollte, kann mich aber noch nicht so recht auf ein Motiv festlegen. Vielleicht lasse ich es aber auch einfach so, mal sehen.
DSC_0073

DSC_0081

Ladyrockers2 (10)
Fürs Shooting habe ich unseren alten Tankraum ausgesucht, mal eine etwas andere Location. Der Raum wurde heute vom Tank befreit und wartet nun auf seine weitere Verwendung, warum also nicht darin shooten 😉

Wie gefällt euch die Kombi? Zu retro, oder für mein Alter zu bunt?

LG von Nicole

Gebastelt

Hallo zusammen,

da die Wochenenden in letzter Zeit leider nicht immer sommerlich waren, habe ich mich, um die große Laus etwas bei Laune zu halten, ordentlich mit Bastelmaterialien eingedeckt, denn Basteln steht hier gerade sehr hoch im Kurs.

Wichtig ist mir dabei, dass meine Lausedame auch ihre motorischen Fähigkeiten schulen kann. Nähen, kleben, positionieren, um nur einen Teil zu nennen.

Als erstes Stück unserer kleinen Bastelserie haben wir ein kleines Dekoherz „genäht“.

image

Die Laus war sofort Feuer und Flamme und kaum zu bremsen.

image

image

Natürlich musste ich die Nadel ab und an in die richtige Richtung lenken, aber es klappte erstaunlich gut.
Die meisten Schritte ließ ich sie ganz allein machen und die Krönung war dann am Ende für sie, die Herzen aufzukleben.

image

Als nächstes hat sich die Laus eine Maske gewünscht, mal sehen, was wir da zaubern können.

Basteln eure Kinder auch so gerne?

LG von Nicole

Große Handmade-Liebe

Hallo zusammen,

unsere große Laus ist nun schon fast vier Jahre alt, eine rasante, aufregende und schöne Zeit liegt hinter uns und ich muss feststellen, dass sich in diesen vier Jahren bei mir so einiges geändert hat.

Früher, als ich noch keine Kinder hatte, zählte bei mir eher Masse, statt Klasse. Mein Kleiderschrank quoll über und ich sah es als eine Art Statussymbol an, wenn ich viel hatte. Jedes Angebot beim Billig-Klamottenladen, jedes Essensschnäppchen im Supermarkt, alles musste mit, weil es ja so schön billig war und ich mit „viel haben“ auftrumpfen konnte…..Qualität war da eher nachrangig.

Mit der Geburt von der Großen änderte sich aber mein Kaufverhalten drastisch. Plötzlich war es mir wichtig, dass die Kleidung gesund war, ohne schädliche Stoffe, ohne dass sich daran wer für nen Hungerlohn kaputt schuften musste, auch wenn dies bedeutete, dass die Kleidungsstücke im Schrank übersichtlicher wurden. So bemühte ich nun öfter das Internet um handgemache Kinderkleidung zu finden. Natürlich landete ich recht schnell bei DaWanda, meinem Lieblingsmarktplatz für alles Handgemachte und hatte mit der Zeit ein recht großes Repertoire an Lieblingsshops, bei welchen ich bis heute recht regelmäßig bestelle.

Als dann noch die kleine Laus unsere Familie vergrößerte, beschloss ich meine Elternzeit sinnvoller zu nutzen und wollte endlich einen lang gehegten Traum verwirklichen. Ich wollte auch Nähen lernen. Gesagt, getan, Anfang Dezember startete ich mit einem Nähkurs und von da an war es um mich geschehen. Fast jede Woche zogen neue Stoffe bei mir ein, natürlich wieder bei meinem persönlichen DIY Favoriten geshoppt. Ich liebe diese Vielfältigkeit auf DaWanda, man findet quasi alles und kann mit gutem Gewissen kaufen weil ganz klar ersichtlich ist, WER die Dinge gefertigt hat und auch die Stoffe werden meist von kleineren Stoffhändlern angeboten, dass macht das Ganze für mich viel transparenter und familiärer.

Zurückblickend kann ich sagen, dass ich sehr froh über diese Entwicklung bin, denn seit ich selbst nähe, weiß ich den Wert der Dinge, den Zeitaufwand und das Herzblut, dass man hinein investiert, mehr als zu schätzen und freue mich über jeden Tag, an dem ich meinen Kindern wieder etwas selbst genähtes, oder bei Hobbynäherinnen gekauftes anziehen kann. Selbst meine Familie unterstützt meine große Leidenschaft mittlerweile mit Gutscheinen weil sie wissen, dass sie mir damit garantiert nie wieder etwas falsches schenken können ♥

Und wie ist es bei euch, seid ihr auch so verliebt in DaWanda und die ganze Handmadeszene?

LG von Nicole

Fühltuch

Hallo ihr Lieben,

vor einiger Zeit sah ich etwas bei einer Bekannten,  das mir so extrem gut gefallen hat, dass ich es unbedingt nachmachen wollte. Es ist ein wunderbar einfaches,  aber dennoch geniales Spielzeug für kleine Kinder, die gerade die Welt entdecken.  Ein Fühltuch kann man auch selbst machen,  wenn man keine Nähmaschine hat und brauchen tut man auch nicht viel.  Man kann sogar viele Dinge aus dem Haushalt verwenden, die sowieso vorhanden sind.

Waschlappen
Geschenkbänder
Knöpfe
Wolle
Uvm.

Ich lasse einfach mal Bilder sprechen:
image

image

image

image

image

Achtet bitte darauf,  dass alles schön festgenäht ist, damit das Tuch auch stürmische Spieleinheiten aushalten kann und bleibt immer beim Kind, wenn es das Tuch erkundet,  um evtl. Gefahren zu vermeiden (Ersticken,  Verschlucken)

Viel Spaß!

LG von Nicole

Herzensdinge

Hallo ihr Lieben,

heute überraschte mich am Mittag, als ich müde von meiner Shoppingtour heimkam, ein kleines aber feines Päckchen vor der Türe und das, wo ich doch garnichts bestellt hatte 😀

Die liebe Ramona war der Absender und ich konnte nur ahnen, was mich da erwartete, vielmehr wurden all meine Vorstellungen übertroffen. Angekündigt war eine „Michel-Mütze“ für die Lausedame, aber was ich dann noch entdeckte, lies mein Herz gleich nochmal höher schlagen. Eine Geldbörse für mich ♥

Aber schaut selbst….
20130504_17141320130504_17121720130504_17204320130504_171813
Sind die Sachen nicht unglaublich entzückend? Sie wurden in mühevoller Handarbeit von Ramona angefertigt und man merkt einfach, wie viel Liebe und Herzensangelegenheit in diesen Unikaten steckt ♥

Liebe Ramona, ganz ganz ganz ganz herzlichen Dank, Du hast mir eine riesige Freude gemacht und der Laus natürlich auch!!!

Adventskalender

Hallo ihr Lieben,

es ist vollbracht, der Laus ihr Adventskalender ist endlich fertig.
Lange Wochenenden und Abende haben der Lausepapa und ich damit zugebracht, alles in mühevollster Kleinarbeit so umzusetzen, wie mir das so im Kopf herum geschwirrt ist. Heute haben wir dann die letzten Feinheiten gemacht und nun wartet der Baum nur noch darauf, an seinen endgültigen Bestimmungsort zu kommen. Wir werden ihn ganz zentral im Flur aufhängen, damit die Laus ihn am Morgen immer gleich sehen kann, wenn sie aus ihrem Zimmer kommt.

Hier ein paar Impressionen vom heutigen Tag…

Ich freue mich sehr, dass uns dieser Baum wohl einige Jahre begleiten wird und bin schon sehr gespannt, was für Geschichten wir uns später über ihn erzählen werden….wer weiß, vielleicht vererbt die Laus ihn ja mal an ihre Kinder ♥

Liebe Grüße von Nicole

Julzeit voller Wunder – Mein gewerkelter Beitrag

Hallo ihr Lieben,

anlässlich der bereits vorgestellten Aktion „Julzeit voller Wunder“ bin auch ich kreativ gewesen und habe diese Woche meinen Beitrag zu dieser wundervollen Weihnachtsaktion fertig gestellt.

Da jeder mit dem Material etwas schaffen durfte, mit dem er sich am wohlsten fühlt, habe ich mich natürlich für die Wolle entschieden, da ich mit ihr noch immer die schönsten Dinge zaubern kann und mir dieses Material einfach liegt.

Meine Liebe gilt schon seit einiger Zeit den kleinen Stricktierchen und ich bin sehr stolz, dass ich endlich einmal eine Anleitung verstanden habe. So sind nun schon so einige der kleinen Kameraden von meinen Nadeln gehüpft und haben, neben meiner kleinen Laus auch hoffentlich andere Kinder glücklich gemacht.

Was lag nun also näher, als auch für „Julzeit voller Wunder“ ein Tierchen zu zaubern? Entschieden habe ich mich für ein Pferdchen, dass ganz individuell gestaltet werden kann. Ist man beim Schweinchen oder Esel schon ein wenig auf Farben festgelegt, so hat man beim Pferd schon einige Farbauswahl. Zudem kann der zukünftige Besitzer noch wählen, ob er seinen neuen Kameraden gerne mit Sattel und Zaumzeug haben möchte, oder ob ihm das ganz natürliche Pferd lieber ist.
Gefertigt wurde das kleine Kerlchen aus reiner Merino-Wolle und auch die Füllung besteht aus Schafwolle.

Wenn ihr das Pferdchen gerne bei euch aufnehmen möchtet, dann schreibt mir bis zum 10.12.2012 hier auf dem Blog einen Kommentar, ob ihr es mit, oder ohne Zaumzeug und Sattel haben wollt. Auslosen werde ich dann am 12.12.2012 und noch vor Weihnachten werdet ihr den kleinen Genossen bei euch haben.

Viel Glück!!!

Liebe Grüße von Nicole

Basteleien

Hallo ihr Lieben,

gestern hat mal der liebe Lausepapa so einiges dafür getan, dass der Adventskalender für die kleine Dame ein Stück weiter voran geht. Dafür musste er schwere Geschütze auffahren, denn die „einfachen Stoffarbeiten“ sind so gut wie abgeschlossen.
Also verschwand er für einige Stunden in seine Werkstatt und ich konnte nur per Liveticker auf Instagram verfolgen, wie weit er gekommen war.

Die nächsten Tage werden die Kanten des Bäumchens noch schön geschliffen und danach kann es ans Lackieren gehen. Wie es weiter geht, verrate ich euch dann, wenn wir weiter gekommen sind.

Liebe Grüße von Nicole