Abends im Museum – Alltagstipps bei den Naturdetektiven

Hallo ihr Lieben,

wenn man am Abend ins Museum geht, dann gibt es eine Sonderausstellung, oder man hat sich heimlich einschließen lassen, um mal in Ruhe auf Erkundungstour gehen zu können.

In meinem Fall spielten beide Faktoren mit, denn es gab tatsächlich eine Sonderöffnung einer Ausstellung, nur für Stuttgarter BloggerInnen und zudem wollte ich Museumsmuffel unbedingt mal am Abend in Ruhe in eine mir bisher eher gemiedene Materie eintauchen.

Warum gemieden? Ja….warum eigentlich?! Bisher verband ich mit dem Wort Museum irgend welche eingestaubten Gegenstände, dass man nicht reden soll und überhaupt war ich der Meinung, dass Museum einfach keinen Spaß macht. Kindern schon gar nicht.

Seit Freitag muss ich all meine bisherigen Meinungen allerdings gründlich revidieren, denn das was ich von früher mal in Erinnerung hatte, ist in diesem Fall einfach nicht mehr aktuell. Weiterlesen

Warnung vor Abofalle – Es kann jeden treffen!

Hallo ihr Lieben,

heute  möchte ich euch mal  einen wirklichen  Alltagstipp mit auf den Weg geben  und euch  warnen, denn es kann wirklich JEDEN treffen, der ein Smartfone besitzt, so auch mich.

Letzte Woche, am 1. August, war ich mit meiner Familie mit dem Auto unterwegs. Ich tippte so auf meinem  Handy rum, schaute  mir aus Langeweile irgend nen Werbekram auf meiner  Fotoapp an, was man eben  so tut wenn man Zeit  hat. Plötzlich bekam ich  eine SMS mir folgendem Inhalt :
image

Ich war verwirrt. Ich kannte weder den Dienst „Leadmotion“, noch hatte ich sonst irgend  etwas abonniert, für das diese Berechnung  gerechtfertigt wäre.

Weiterlesen

Sternenkinder

Hallo ihr Lieben,

seit ich selbst Mutter bin, mich mit Menschen über Kinder austausche, quasi in der „Kinder- und Elternszene“ unterwegs bin, wurde ich auch recht schnell mit dem Thema Sternenkinder konfrontiert. Die erste Schwangerschaft verlief noch ganz unbeschwert, ich machte mir wenig Gedanken, doch als ich in meinem Umfeld von immer mehr Menschen erfuhr, dass sie dieses Wunder aufgrund eines tragischen Schicksals nicht erleben durften war mir schnell klar, dass ich einfach viel mehr tun möchte, als nur meine Anteilnahme zu zeigen. Weiterlesen

Erntedank

Hallo ihr Lieben,

in den letzten Wochen konnte ich anhand meiner Blogstatistik häufig die Suchbegriffe „Erntedank“, „Erntedankkorb“ und „Zutaten für den Erntedankkorb“ lesen.

Die Häufigkeit, mit der diese Suchbegriffe in die Suche auf meinem Blog eingegeben wurden zeigt mir, dass da offensichtlich etwas Bedarf besteht, Anregungen zu bekommen.

In den meisten Kindergärten ist es ja üblich, dass alle Kinder einen geschmückten Korb mitbringen und dann am Ende gemeinsam z. B. eine Suppe gekocht wird.

Bisher habe ich in der Kindergartenzeit von der großen Laus nur zwei Körbe gerichtet und da meiner Phantasie freien Lauf gelassen. Eigentlich ist es kein Hexenwerk. Obst und Gemüse in einem Korb schön drapieren, bissi bunte Blätter oder so Lampionblumen am Rand befestigen, fertig.

image

image

image

image

Schön ist es natürlich, wenn die Kinder beim Richten mithelfen können.

image

In diesem Sinne, allen ein schönes Erntedankfest.

LG von Nicole

Nicht um jeden Preis

Guten Morgen ihr Lieben,

ich denke, es dürfte recht bekannt sein, dass ich für meine Läuse gerne das Eine oder Andere nette Teilchen shoppe. Mittlerweile hat das aber schon so Ausmaße angenommen, dass ich dann doch eher lieber auf Dinge verzichte die ich bräuchte, bevor meine Mädels zurückstecken müssen.

Der ganze Shoppingwahn hat aber natürlich auch seine Grenzen und ich kaufe nicht wahllos, sondern achte sehr genau darauf wo ich kaufe und ob ich dabei evtl. den einen oder anderen Euro sparen kann.

Letzte Woche z. B. hat meine große Laus neue Hausschuhe bekommen. Die alten waren einfach zu klein und so habe ich das Netz durchforstet, ob es evtl. genau diesen Schuh etwas günstiger gibt, als er es beim Hersteller direkt kosten würde. In diesem Fall führte mich meine Suche zu deals.de, wo ich mir für meine Shoppingtour den passenden Gutschein heraussuchen konnte, um den Schuh dann günstiger zu bekommen.

Seit mittlerweile guten zwei Jahren kaufe ich nur noch diese Hausschuhe, weil ich von der Qualität sehr überzeugt bin, sie die Füße warm halten und trotzdem sehr viel Bewegungsfreiheit bieten. Gerade jetzt im Herbst, wo die Temperaturen schnell mal schwanken können, ist das für mich besonders wichtig.
image
Schon als Kind habe ich genau solche Hausschuhe getragen und sie noch heute in so positiver Erinnerung, dass ich auch meinen Läusen unbedingt damit einkleiden wollte. Trotz allem haben diese Schuhe schon einen sehr stolzen Preis und ich bin froh, dass ich da im Ernstfall eine gute Sparmmöglichkeit habe, um mir diesen Wunsch auf alle Fälle ermöglichen zu können.

Natürlich kann man bei deals.de nicht nur auf einer Shoppingseite sparen. Unzählige Onlineshops stellen Gutscheine für Rabatte oder nette Zugaben zur Verfügung, somit ist auf alle Fälle für jeden etwas dabei.

Nun interessiert mich jetzt brennend, ob auch ihr Sparfüchse seid, oder ob ihr eher ganz normal im Laden kauft und ich nicht so sehr auf Rabatte achtet.

Liebe Grüße von Nicole

Große Handmade-Liebe

Hallo zusammen,

unsere große Laus ist nun schon fast vier Jahre alt, eine rasante, aufregende und schöne Zeit liegt hinter uns und ich muss feststellen, dass sich in diesen vier Jahren bei mir so einiges geändert hat.

Früher, als ich noch keine Kinder hatte, zählte bei mir eher Masse, statt Klasse. Mein Kleiderschrank quoll über und ich sah es als eine Art Statussymbol an, wenn ich viel hatte. Jedes Angebot beim Billig-Klamottenladen, jedes Essensschnäppchen im Supermarkt, alles musste mit, weil es ja so schön billig war und ich mit „viel haben“ auftrumpfen konnte…..Qualität war da eher nachrangig.

Mit der Geburt von der Großen änderte sich aber mein Kaufverhalten drastisch. Plötzlich war es mir wichtig, dass die Kleidung gesund war, ohne schädliche Stoffe, ohne dass sich daran wer für nen Hungerlohn kaputt schuften musste, auch wenn dies bedeutete, dass die Kleidungsstücke im Schrank übersichtlicher wurden. So bemühte ich nun öfter das Internet um handgemache Kinderkleidung zu finden. Natürlich landete ich recht schnell bei DaWanda, meinem Lieblingsmarktplatz für alles Handgemachte und hatte mit der Zeit ein recht großes Repertoire an Lieblingsshops, bei welchen ich bis heute recht regelmäßig bestelle.

Als dann noch die kleine Laus unsere Familie vergrößerte, beschloss ich meine Elternzeit sinnvoller zu nutzen und wollte endlich einen lang gehegten Traum verwirklichen. Ich wollte auch Nähen lernen. Gesagt, getan, Anfang Dezember startete ich mit einem Nähkurs und von da an war es um mich geschehen. Fast jede Woche zogen neue Stoffe bei mir ein, natürlich wieder bei meinem persönlichen DIY Favoriten geshoppt. Ich liebe diese Vielfältigkeit auf DaWanda, man findet quasi alles und kann mit gutem Gewissen kaufen weil ganz klar ersichtlich ist, WER die Dinge gefertigt hat und auch die Stoffe werden meist von kleineren Stoffhändlern angeboten, dass macht das Ganze für mich viel transparenter und familiärer.

Zurückblickend kann ich sagen, dass ich sehr froh über diese Entwicklung bin, denn seit ich selbst nähe, weiß ich den Wert der Dinge, den Zeitaufwand und das Herzblut, dass man hinein investiert, mehr als zu schätzen und freue mich über jeden Tag, an dem ich meinen Kindern wieder etwas selbst genähtes, oder bei Hobbynäherinnen gekauftes anziehen kann. Selbst meine Familie unterstützt meine große Leidenschaft mittlerweile mit Gutscheinen weil sie wissen, dass sie mir damit garantiert nie wieder etwas falsches schenken können ♥

Und wie ist es bei euch, seid ihr auch so verliebt in DaWanda und die ganze Handmadeszene?

LG von Nicole

LalaBoo

Hallo ihr Lieben,

wie ihr ja bereits wisst,  stelle ich euch gerne mal Label oder Shops vor, die mich begeistern und von deren Qualität ich überzeugt bin, weil ich mir selbst gerne Tipps von anderen  Blogs hole und dadurch schon so einige mir mittlerweile sehr lieb gewonnene Onlineshops entdeckt habe.

Seit einigen Wochen habe ich nun schon meine Liebe zu Loopschals entdeckt, weil sie so herrlich praktisch sind,  besonders mit Baby. Nichts verrutscht mehr oder fällt auf den Boden, zudem machen sie jedes Alltagsoutfit zu einem Highlight.

Als ich nun auf der Suche nach dem einen oder anderen Loop im Netz unterwegs war, erfuhr ich von einer Bekannten von LalaBoo, einem DaWanda-Shop mit vielen wundervollen Kleidern und Accessoires und weil ich neugierig bin, schrieb ich ein paar mal mit Natalie, der Shop Inhaberin und so erfur ich, neben den Deteilwünschen, die ich bzgl. der Loops hatte, dass sie nur feinste Materialien für ihre Produkte verwendet, was mir natürlich besonders gefällt.

Ein paar Tage später waren die zwei Schmuckstücke dann bei mir und was soll ich sagen…sie sind der Hammer. Sehr genau verarbeitet, nichts verdreht oder verwurstelt, einfach perfekt.
image
Gefallen sie euch auch so gut wie mir?

Ich kann diesen tollen Shop auf alle Fälle weiter empfehlen und für all diejenigen, die auch so gerne bei Gewinnspielen mitmachen, verlinke ich noch einen Blog, bei dem es bald etwas von LalaBoo zu gewinnen gibt, natürlich versuche dann auch ich mein Glück 😉

LG von Nicole

Jetzt schon an Weihnachten denken

Hallo zusammen,

gerade in der heutigen Zeit,  wo das Geld nicht mehr so locker in der Tasche sitzt,  insbesondere in Familien mit einem oder mehreren Kindern ist man froh,  wenn man zu besonderen Anlässen den einen oder anderen Euro sparen kann,  so geht es mir zumindest und da bald schon Weihnachten vor der Türe steht, möchte ich euch auf einen ganz besonderen Sonderverkauf aufmerksam nachen auf den ich gestoßen bin,  als ich neulich dort Vergünstigte Strampler für die Babylaus gekauft hatte.
Bei Max & Grete – Schönes fürs Kind findet aktuell – 31. 10. 2013 ein einmaliger Sonderverkauf zum Shoprelaunch statt, bei dem ihr auf viele ausgewählte Artikel  bis zu 40 Prozent Rabatt bekommt. U. a. sind Marken wie Naturapura, aber auch Spielsachen und etwas aus dem Bereich Deko reduziert, schaut euch einfach mal um, es lohnt sich 🙂

LG von Nicole

Brandschutz geht uns alle an

Hallo alle miteinander,

heute möchte ich euch einmal ein sehr wichtiges Thema ans Herz legen,  vor dem keiner von uns die Augen verschließen sollte: Brandschutz!

Wer von uns hat nicht schon öfter mit Angst daran gedacht in der Nacht aufzuwachen, überall Flammen und irgendwo liegt vielleicht ein geliebter Mensch oder ein Tier in einem anderen Zimmer und jede Hilfe kommt zu spät.

Vor gut einem Jahr hatten wir bei einem Elternabend das Thema Brandschutzerziehung, wofür extra zwei Menschen von der freiwilligen Feuerwehr eingeladen waren, die uns ihr Programm vorstellten. Einer der Beiden erzählte uns davon wie er unter der Dusche stand,  als plötzlich Feuer ausbrach…Gott sei Dank hatte er überall Rauchmelder installiert,  so dass die ganze Geschichte ein einigermaßen glimpfliches Ende ohne Personenschaden fand.

Diese Geschichte schwirrte seit dem in meinem Kopf herum und meinem Mann und mir war klar, dass auch wir unsere Wohnung (ein Altbau aus den 30 iger Jahren) mit Rauchmeldern ausstatten wollten.

image

Heute war es nun endlich so weit,  der erste fand im Lausezimmer seinen Platz und auch sonst werden nun alle wichtigen Räume danit ausgestattet. Sie sind per Funk mit einer Hauptstation verbunden,  die sich in unserem Schlafzimmer befindet,  so dass auch wir im Ernstfall frühzeitig alarmiert sind.

Macht es bitte auch.  Investiert dieses Geld. Das muss einem ein Menschenleben absolut wert sein!

LG von Nicole