Gelesen: Wetter im Anzug

Hallo ihr Lieben,

leider kommt es viel zu selten vor, dass ich mich in ein Buch vertiefen kann. Meist bin ich am Abend oder am Wochenende mit anderen Dingen beschäftigt, so dass dafür nie die Zeit reicht – zumindest nicht für mich. Den Läusen lesen wir fast jeden Abend etwas vor und so haben wir schon einiges an Kinderliteratur durch, wenngleich wir aber einige Lieblingsbücher immer wiederholen sollen 🙂

Vor einigen Wochen bekam ich die Anfrage, ob ich ein neues Kinderbuch vorstellen möchte, was mich einerseits skeptisch machte, weil ich eher selten Rezensionen schreibe, andererseits fand ich es aber auch spannend, denn die Leseprobe klang vielversprechend. Also habe ich zugesagt und mit den Läusen (hauptsächlich der Großen) das Buch gelesen. Weiterlesen

Im Test – Braun VitalScan1 Blutruckmessgerät – Werbung

Hallo ihr Lieben,

vor einigen Wochen wurde ich gefragt, ob ich nicht vielleicht ein Hand-Blutdruckmessgerät testen möchte und ich muss ehrlich sagen, ich war ein wenig skeptisch, sagte aber dennoch zu, weil mich das Gerät trotz allen Vorbehalten interessierte.

Zum Thema Blutdruck habe ich mir bisher nicht viele Gedanken gemacht. Wenn mir mein Arzt immer bei Untersuchungen meine Werte gesagt hat, konnte ich damit so überhaupt nichts anfangen. Mir reichte eigentlich immer der Zusatz „in Ordnung“, mehr interessierte mich nicht.

Dies änderte sich etwas, als mein Mann von seinem Arzt die Aufgabe bekommen hatte, ein Blutdruck-Tagebuch zu führen Weiterlesen

Im Test: Braun ThermoScan 5 Ohrthermometer

Hallo ihr Lieben,

vor einiger Zeit wurde ich gefragt, ob ich gerne einen Fieberthermometer testen möchte. Normalerweise teste ich ja so gut wie nicht, doch in diesem Fall habe ich gerne eine Ausnahme gemacht, weil mich das Produkt interessiert hat. Weiterlesen

Raupe, Puppe, Schmetterling

Hallo meine Lieben,

nachdem ich einige Reaktionen auf meine Bilder bei Instagram und meiner auf meiner Facebookseite bekommen habe, möchte ich euch nun endlich von unserem Raupenexperiment erzählen.

Als ich die Anfrage bekam, ob ich den Schmetterlingsgarten nicht einmal ausprobieren möchte, mussteich gleich an die kleine Raupe Nimmersatt denken, die die große Laus so gerne mag und sagte spontan zu.

Einige Tage später kamen die kleinen Genossen dann bei uns daheim an, fünf an der Zahl, in einem kleinen Gefäß
image
Die große Laus war ganz aufgeregt, wollte sie ständig anschauen und fragte gefühlte 100 mal, wann denn da nun Schmetterlinge daraus werden.

Zwar wuchsen die Raupen schnell,
image
doch bevor sie schöne Schmetterlinge werden konnten, mussten sie sich zuerst einmal verpuppen

image
und durften dann in ein größeres Heim umziehen, wo sie dann in Ruhe die nächsten Tage verbringen konnten.
image
Irgendwann dann, eines schönen Morgens, war es dann so weit, fünf wunderschöne Schmetterlinge waren geschlüpft
image
image
und die Laus war außer sich vor Freude und erzählte überall, was da bei uns so alles passierteYouTube Preview Image
Dieses Experiment war eindeutig gelungen und brachte unserer Familie viel Freude und einen noch größeren Lerneffekt. Die Laus weiß nun, dass die Geschichte von der kleinen, hungrigen Raupe auch tatsächlich wahr ist und konnte alles hautnah miterleben.

Da wir die Schmetterlinge nicht unnötig einsperren wollten, in ihrem ohnehin kurzen Leben, entließen wir sie recht schnell in die Freiheit und wünschten ihnen eine gute Reise
image
image
HerzlichenDank, dass wir dieses spannende Experiment machen durften, wir fanden es alle grandios!

Alle die sich auch einmal daran versuchen möchten: HIER gibts die Bezugsquelle und HIER die Facebook-Fanpage.

LG von Nicole

Karlchen Karottenschreck

Hallo ihr Lieben,

nun hat sie definitiv wieder Einzug bei uns allen gehalten,  die dunkle und nasskalte Jahreszeit.  So schön die goldenen Oktobertage auch waren,  wir müssen uns nun leider der Realität stellen und überlegen,  wie wir mit unseren Mäusen die Freizeit gestalten.  Es gibt einfach Tage,  an denen kein Mensch vor die Türe mag,  doch auch diese gilt es mit nettem Programm zu füllen

Heute z. B. ist es bei uns sehr kalt,  es nieselt leicht und die Laus ist noch nicht ganz fit,  die beste Zeit, mal wieder ein neues Spiel auszuprobieren.

image
Karlchen Karottenschreck ist ein Lustiges Gesellschaftsspiel für die ganze Familie. Es kann mit Kindern ab vier Jahren gespielt werden und ist für bis zu vier Spieler geeignet.
image
Wie funktionierts?
Jeder Spieler bekommt ein Körbchen und darf nach einander am Kreisel drehen. Je nachdem was dieser anzeigt, können nun Karotten geerntet werden, muss man eine abgeben oder aussetzen. So füllen sich nach und nach die Körbchen, doch Vorsicht! Nach jeder geernteten Karotte kann es passieren, dass Karlchen, der seinen Kaninchenbau bewacht, in die Luft geht! Wer ihn auffängt, darf dem Spieler, der Karlchen Karottenschreck aufgescheucht hat, zwei Karotten klauen!

Wer am Ende die meisten Karotten hat, gewinnt 🙂
image
image
image
Mein Fazit:

Ein nettes Spiel für die ganze Familie, dass für ordentlich Stimmung sorgen wird, wir jedenfalls hatten ziemlich viel Spaß. Es ist garnicht so einfach, das flinke Karlchen zu schnappen 🙂

Von der Qualität her hatte ich nur den Kreisel und die Verpackung zu bemängeln. Sie würde ich mir etwas stabiler wünschen!

Hersteller:

Goliath Toys

Wir sind jetzt vier

Hallo ihr Lieben,

lange habe ich euch schon versprochen über das Buch zu schreiben,  mit dem wir die große Laus auf ihr Geschwisterchen vorbereitet haben.  Zu Beginn der Schwangerschaft haben wir erst einmal selbst erklärt wie das so ist,  wenn die Mama ein Kind bekommt.  Der Bauch wird immer dicker und irgendwann ist dann das Baby da……Diese Erklärung war uns dann aber doch zu simpel und so recherchierte ich in Netz nach empfehlenswerter Literatur. Schließlich entdeckte ich dieses Buch,  dass viele positive Bewertungen hatte und bestellte es.

image

Wir sind jetzt vier brachte es genau auf den Punkt.  Mama,  Papa und ein Kind, genau wie wir, erwarteten ein Geschwisterchen.  Das Kind bekommt genau erklärt was nun alles passiert, darf mit der Mama zum Arzt, hilft bei den Vorbereitungen,  bis dann eines Morgens plötzlich die Oma da ist,  weil die Mama ins Krankenhaus musste.
Als dann das Baby da ist und Zuhause der Alltag einkehrt,  muss der große Bruder erst einmal so einiges lernen und seine Eifersucht überwinden.  Eine sehr turbulente Zeit für die ganze Familie

image

image

Ich denke der Laus hat dieses Buch sehr geholfen,  alles besser zu verstehen.  Für sie war am Tag der Entbindung alles so selbstverständlich,  dass mir das fast unheimlich war. Als meine Schwester sie von der Kita abholte,  was sonst imner mein Mann oder ich machen meinte sie ganz entspannt, aja das Baby kommt jetzt und die Mama ist im Krankenhaus. Ich hätte einiges erwartet, aber nicht das. Da hat das Buch wirklich ganze Arbeit geleistet und ich bin super stolz auf die große Laus!

Eine absolute Kaufempfehlung!

LG von Nicole

Triominos

Hallo ihr Lieben,

heute mal zur Abwechslung eine Spielrezension von mir 🙂
Vorstellen möchte ich euch das Spiel „Triominos“ der Firma GOLIATH TOYS GMBH.
Es ist für 1 – 4 Spieler geeignet und die Spieldauer wird mit ca. 30 Minuten angegeben.

Verpackt ist alles in einem kleinen Täschchen, dass sich leider nach zwei mal Aufmachen schon in seine Bestandteile auflöste 🙁Ähnlich wie beim Domino müssen die Steine so passend aneinander gelegt werden, dass sich immer die selben Zahlen treffen. Gelingt dies, so werden die Punkte des gelegten Steins addiert und dem Spieler gut geschrieben. Legt ein Spieler aber den Endstein einer bestimmten Figur, so bekommt er sowohl die Punktzahl des gelegten Steins, als auch festgelegte Sonderpunkte.Mein Fazit: Ein tolles Spiel für die ganze Familie, hier wird endlich mal wieder Aufmerksamkeit und Köpfchen verlangt, allerdings sind sowohl die Tasche, als auch manche Steine verbesserungswürdig. Neben der o. g. Schwachstelle an der Tasche ist mir auch aufgefallen, dass die Steine unterschiedlich stark „beschriftet“ sind, d. h. die Zahlen erscheinen unterschiedlich dick, was ich so fürs Gesamtbild schon ein wenig als Mangel empfinde. Für die Zukunft werde ich mir wohl ein Säckchen für die Spielutensilien nähen, damit mir nichts verloren geht.

LG von Nicole

Mama, Mia und das Schleuderprogramm – Kindern Borderline erklären

Hallo ihr Lieben,

Oft liest man nur das Schlagwort „Borderline“ in Zeitungen oder hört es in den Medien, doch die Meisten können damit überhaupt nichts anfangen. Was ist Borderline eigentlich?

Im Kinderbuch „Mama, Mia und das Schleuderprogramm“ wird versucht, genau dies dem kleinen Leser zu erklären.Mama und Mia wohnen mit der kleinen Katze Yuki zusammen. In letzter Zeit tragen sich immer öfter eigenartige Dinge zu, die Mia sehr verwundern. Entweder geht der Mama etwas kaputt, sie tut sich selbst weh oder ist traurig und kann versprochene Dinge nicht erfüllen. Eines Tages nimmt Mama die kleine Mia mit zu einer Ärztin und gemeinsam mit ihr versuchen sie Mia anhand einer Waschmaschine zu erklären, was in Mama so vor sich geht.Da wirbeln im Kopf ganz viele Gedanken, Wünsche und Gefühle umher, die sich manchmal soooo schnell drehen, dass sie Mama oft verzweifelt versucht anzuhalten. Dabei sind auch die Verletzungen entstanden. Mia ist erleichtert zu hören, dass nicht sie für Mamas Zustand verantwortlich ist doch ist sie auch ärgerlich als sie hört, dass Mama einige Zeit für sich braucht, um mit ihrem Gefühlschaos durch ärztliche Hilfe fertig zu werden weil sie Angst hat, dass die Mama dann weiterhin keine Zeit hat für sie. Die Ärztin hat aber eine tolle Idee, wie auch Mia wieder Lebensfreude findet und vermittelt sie in eine Zirkusgruppe, wo sie mit ebenso betroffenen Kindern ihrer Leidenschaft, nachgehen kann.Auch dieses Kinderbuch finde ich wirklich empfehlenswert. Es schildert auf kindgerechte Weise, was den kleinen Leser beschäftigt und hält sich mit Fachchiniesisch, was Kinder so oder so nicht verstehen gänzlich zurück. Eine absolute Kaufempfehlung!

LG von Nicole

Warum ist Mama traurig?

Hallo ihr Lieben,

auch wenn „psychisch krank“ in unserer Gesellschaft leider noch immer ein Tabuthema ist, viele sich sogar dafür schämen, jemanden mit einer solchen Erkrankung in der Familie zu haben möchte ich es dennoch wagen, dieses Thema in meinen nächsten Beiträgen ausführlicher zu beleuchten. Viele Kinder werden in Familien hinein geboren, in denen ein- oder sogar beide Elternteile eine psychische Erkrankung haben und in der die Angehörigen mit dieser Situation oft mehr als nur überfordert sind. Die Leid tragenden sind dabei nicht selten die Kinder, die nicht wissen, was los ist, warum Mama oder Papa so komisch sind, denn es vermag ihnen nur selten jemand zu erklären. Mittlerweile gibt es dafür aber sehr schöne, kindgerecht gestaltete Bücher, die genau das tun können.

Warum ist Mama traurig? z. B. ist ein solches Buch, dass schon Kindern ab 2 Jahren mit einer kleinen Geschichte anschaulich macht, was da in der Familie los ist.

Schaf Lilli lebt mit seiner Mama auf einer Weide, der Papa ist nicht mehr bei ihnen. Lilli und ihre Mutter verstehen sich sehr gut und Lilli hat auch einen guten Freund auf der Weide, mit dem sie Spielen kann. Eines Tages ist aber alles anders, denn Lillis Mama ist plötzlich ganz still und traurig, liest Lilli keine Geschichten mehr vor und Lilli versteht die Welt nicht mehr. Sie ist so besorgt um ihre Mutter, dass sie nicht einmal mehr mit ihrem Freund Paul spielen kann, sie will immer bei ihr bleiben denn sie denkt, die Mama ist böse auf sie. Paul erzählt das seiner Oma, die gleich Kontakt mit Lillis Mama aufnimmt und bemerkt, dass Lillis Mama Hilfe braucht. Sie geht mit ihr zu einer Ärztin, die sich mit der Krankheit auskennt und Pauls Oma erklärt Lilly, dass die Krankheit von Mama Depression heißt. Diese Krankheit kann man nicht sehen und auch keiner hat Schuld daran, aber man muss sich auf alle Fälle behandeln lassen, damit die Traurigkeit aufhört. Nun weiß Lilly, dass es Hilfe gibt, wenn Mama mal wieder traurig ist.

Am Ende dieses Buches ist noch ein kleiner Ratgeber, der Eltern und Angehörigen noch wichtige Tipps an die Hand gibt, wie man dem Kind eine psychische Erkrankung erklärt, wer das am Besten tun soll und an wen man sich wenden kann, wenn man Rat sucht.

Alles in allem finde ich es ein sehr einfaches und gelungenes Buch. Mit wenigen, einfühlsamen Worten wird dem kleinen Zuhörer erklärt, was er wissen muss und ich finde es toll, dass hier bewusst auf zu viel Schnickschnack und eine Überbebilderung verzichtet wird. Sehr empfehlenswert.

LG von Nicole

Was Suri auf der Erde erlebt

Hallo ihr Lieben,

vor gut einem Jahr habe ich euch über ein ganz besonderes Buch berichtet, dass ich meiner Tochter geschenkt habe. Auf der Suche nach einem personalisierten Kinderbuch bin ich ganz zufällig auf Wolkenwerke gestoßen und nun ein sehr großer Liebhaber dieser tollen Geschichten, weil sie etwas ganz Besonderes sind.

„Wie Suri auf die Erde kam“….so fing alles an, damals saß ich vor dem Buch und habe kleine Tränchen verdrückt, weil ich es so rührend fand, wie die Autorin Stefanie Wackar beschreibt, wie ein kleines Seelchen auf die Erde kommt. Dieses Seelchen war in diesem Fall meine Tochter, die die Hauptperson in der Geschichte spielte.

Nun sind 1,5 Jahre vergangen, seit unsere kleine Laus auf die Erde kam. In dieser Zeit hat sie schon so einiges erlebt und auch diese Zeit kann man nun in einer neuen Geschichte von WolkenWerke revue passieren lassen. „Was Suri auf der Erde erlebt“, ist die Fortsetzung des kleinen Seelchens, dass einst auf die Erde kam, aber dennoch eine eigenständige Geschichte.

Wie schon im ersten Buch betrachtet das kleine Engelchen, dass selbst einmal Schutzengel werden möchte, alle Geschehnisse auf der Erde, saugt die Erlebnisse von Suri förmlich in sich auf und lässt sich vom lieben Gott alles genau erklären.

Neben den gewohnt liebevollen und phantasievollen Illustrationen hat dieses Buch nun aber noch eine besondere Überraschung zu bieten, denn „Was Suri auf der Erde erlebt“ wird nicht nur in Textform, sondern auch in Bildern erzählt. Hierzu werden der Autorin ein paar ausgewählte Bilder aus den letzten Monaten des Kindes zur Verfügung gestellt, die sie wundervoll in die Geschichte einbettet und somit einen besonderen Akzent setzt. So kann sich das Kind nicht nur über Namen, sondern auch über die Bilder identifizieren und das finde ich ganz besonders toll.

Als das Buch bei uns ankam und ich es meiner Tochter gezeigt habe, war sie ganz eifrig bei der Sache, zeigte auf die Bilder, erkannte meinen Mann, mich und unseren Kater Jacky sofort und freute sich unglaublich. Sie wollte das Buch gar nicht mehr hergeben, trug es ständig mit sich herum, schaute die Bilder immer und immer wieder an und freute sich jedes mal, wenn sie uns sah.

Ich habe schon sehr viele personalisierten Geschichten gelesen und gehört, doch nie reizte es mich, für meine Tochter ein Buch fertigen zu lassen, denn mir fehlte etwas ganz entscheidendes: Das Gefühl, dass meine Tochter etwas ganz Besonderes ist. Immer hatte ich ein wenig den Eindruck, einfach nur „Massenfertigung“ zu bekommen und das wollte ich nicht. Bei Wolkenwerke fühlte mich dann aber endlich „daheim“ und bestelle mit einem warmen Gefühl im Herzen. Schon nach dem ersten Buch hatte ich mit der Autorin Kontakt aufgenommen, weil ich einige Fragen und Ideen hatte, die ich gerne mitteilen wollte. Mit einer wunderbaren Offenheit entstand so ein toller Mailkontakt und ich wusste, dass die Philosophie von Wolkenwerke aus wirklich ehrlicher und tiefster Überzeugung selbst praktiziert wird.

Kinder sind etwas Besonderes.
Sie lieben uns, schon bevor wir etwas geleistet haben.
Geben wir ihnen diese Liebe zurück: Durch unsere Zeit!

Als ich die Anfrage von Fr. Wackar bekam, dieses neue Buch vorab zu lesen und eine Rezension darüber zu schreiben, musste ich einfach ja sagen, da ich noch immer in guten Erinnerungen an das erste Buch schwelgte und schon sehr gespannt war auf die Umsetzung dieser neuen Geschichte mit Bildern.

Die wichtigsten Eckdaten des Buches:

Die Basisversion berücksichtigt 2 Fotos. Das Bild des Kindes und das Familienfoto. Diese Bilder werden jeweils 2x in der Geschichte auftauchen, d.h. Insgesamt werden 4 Bilder mit den Fotos personalisiert. Der Preis liegt bei 69 Euro zuzüglich Versandkosten.

Die Premiumversion enthält 6 Fotos. Bild des Kindes, Familienfotos und 4 weitere glückliche Momente aus dem Leben des Kindes. D.h. Es werden 8 Bilder (ein paar Bilder tauchen mehrmals auf) mit den Fotos personalisiert. Der Preis liegt hier bei 99 Euro inklusive Versandkosten.

Auf Wunsch wird eine persönliche Widmung für das Kind mit aufgenommen

Das Buch knüpft zwar an das Buch „Ein Seelchen kommt auf die Erde“ an, ist aber dennoch eine eigenständige Geschichte..

Die Geschichte ist für jede Familienkonstellation offen, d. h., dass dieses Buch auch für Kinder geeignet ist, die nur bei einem Elternteil leben.

Mein Fazit:

Ich bin unglaublich dankbar und glücklich, dass es Wolkenwerke gibt. Die Geschichten berühren im tiefsten Herzen und sind ein wirklich besonderes Geschenk, dass das Kind sein ganzes Leben begleiten wird!

Liebe Grüße von Nicole