Heidelbeer-Zupfkuchen

Zutaten:

Teig

370 g Weizenmehl
35 g Kakaopulver
3 gestr. TL Backpulver
200 g Zucker
1 Pck Vanillinzucker
1 Ei
200 g weiche Butter

Füllung

250 g Butter
500 g Magerquark
180 g Zucker
1 Pck Vanillinzucker
3 Eier
1 Pck Puddingpulver Vanille
Zitronenaroma nach Geschmack oder
die Schale einer abgeriebenen Bio-Zitrone
Heidelbeeren n. Belieben, ca. 1 – 2 Hände voll.

Zubereitung:

Kuchen-Springform fetten und mit Mehl bestäuben. Diese dann in den Kühlschrank stellen, bis sie benötigt wird. Das soll wohl helfen, dass sich der Kuchen hinterher besser aus der Form lösen lässt.

Alle Zutaten für den Teig mit einander vermengen und zu einem schönen Teig kneten. Anschließend in Frischhaltefolie packen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank damit.

Für die Füllung die Butter in einem Töpfchen zerlassen und bei Seite stellen. Den Quark mit den restlichen Zutaten zu einer schönen homogenen Masse verrühren. Die lauwarme Butter hinzu geben und ebenfalls verrühren.

Die gekühlte Teigmasse zur Hälfte für den Boden der Springform ausrollen, die Hälfte der anderen Hälfte zu einem Rand formen und die Seiten der Springform etwa zur Hälfte hoch damit auskleiden. Den restlichen Teig bei Seite stellen.

Nun die Füllung in die Form gießen und darauf achten, dass alles gleichmäßig verteilt ist.

Den restlichen Teig zu kleine Stückchen zupfen und auf der Masse verteilen. Man kann ihn aber auch ausrollen und lustige Motive ausstechen, was den Kuchen dann etwas besonders ausschauen lässt.
IMG_20150627_210404
Gebacken wird das Ganze dann bei 180 Grad (vorgeheizt) mit Ober / Unterhitze, oder mit 160 Grad Umluft (nicht vorgeheizt) oder mit Gas Stufe 1 – 2 (nicht vorgeheizt) Backzeit ca. 65 Minuten.
2015-08-06 14.27.10

2015-08-06 14.28.23

2015-08-06 14.28.39

Viel Spaß beim nach backen und guten Appetit!

LG von Nicole