An meinen Zahnarzt

Lieber Zahnarzt,

vor vier Tagen war ich bei Ihnen für die alljährliche Vorsorgeuntersuchung und um einen Termin für eine professionelle Zahnreinigung auszumachen. Bei diesem Besuch erlebte ich etwas so unglaubliches,  dass ich Ihnen und auch meinen Lesern diese an ein Wunder grenzende Begebenheit gerne niederschreiben möchte.

Sollte hier ein bekanntes Fernsehteam mitlesen: Gegen eine Gebühr in Form eines leckeren Essens könnte ich evtl. für ein kleines Interview zur Verfügung stehen,  denn wann haben sie schonmal jemanden mit übersinnlichen Selbstheilungskräften vor der Kamera?!

Aber lassen Sie mich von vorne erzählen: Ich betrete also, wie oben bereits erwähnt,  Ihre Praxis.  Mein Magen hing zwischen Kniekehle und Wade denn ich wusste vom letzten Besuch,  dass da noch ein Loch  auf mich wartete, dass wir damals aus Kostengründen hinten  angestellt hatten. Heute sollte es dann wohl so sein, also schwang ich mich todesmutig auf den Behandlungsstuhl und wartete mit schweißnassen Händen auf Ihr Erscheinen.

Zuerst das übliche Vorgeplänkel, Baby betüddeln, ein paar Floskeln hin und her,  dann ging es ans Eingemachte und Sie forderten mich auf, den Mund zu öffnen……..Nachdem Sie alle Zähne eifrig angepustet hatten wartete ich auf das vernichtende Urteil: Es ist alles in Ordnung,  sie sollten nur unbedingt mal wieder eine Zahnreinigung machen lassen, ähhhhhh aja und Löcher habe ich keine?  Nein,  alles bestens….

Ich habe KEIN Loch,  wie ist das möglich? Habe ich mich in diesen knapp 19 Monaten,  die ich nun nicht mehr bei Ihnen war,  tatsächlich selbst geheilt?!

Nun aber mal Butter bei die Fische lieber Zahnfeeherich. Wenn Sie mich schon verscheissern wollen,  dann machen Sie sich in Zukunft bitte ne Aktennotiz, denn ihr Gedächtnis war auch schonmal besser. Ihnen werde ich garantiert nach diesem Brief meine Zähne nicht mehr zeigen 😀

Ihre Ex Patientin