Neue Spielunterlage DIY (Inkl. Werbung)

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Twercs (Vorwerk), die mir hierfür ihr Toolkit zur Verfügung gestellt haben. Von daher handelt es sich um Werbung!

Hallo ihr Lieben,

schon seit geraumer Zeit hegte ich den Wunsch, meinen Mädchen eine neue Spielunterlage zu bauen, welche sie auf unterschiedlichste Art und Weise bespielen können. Ihre alte Platte war langsam zu klein geworden, von daher musste dringend eine Neue her. Somit kam die Kooperationsanfrage von Twercs (Vorwerk) wie gerufen und ich habe gerne zugesagt, weil so eine Kooperation einfach zu 100 Prozent zu uns passt, gerade weil wir so viel und gerne werkeln.

Die Zutaten für die Platte waren schnell besorgt und gesammelt und wir machten uns mit Feuereifer ans Werk. Zuerst wurden alle Naturmaterialien einmal gründlich gereinigt, was unsre Jüngste nur zu gerne übernahm und dann legen wir richtig los. Weiterlesen

Unser Wochenende in Bildern 24. + 25. März 2018

Hallo ihr Lieben,

um wieder ein wenig Fahrt in der Bloggerei aufzunehmen habe ich mir gedacht, ich steige nun auch bei den Wochenenden in Bildern ein, die ja allgemein sehr beliebt sind im Netz.

24.03.2018

Der Samstag begann sehr ruhig und gemütlich. Keine Hektik und absolut kein Termin.

Nach einem ausgiebigem Frühstück beschlossen wir, der Unordnung im Vorgarten den Kampf anzusagen und die alten, vertrockneten Kräuter und Tomatensträucher zu entsorgen Weiterlesen

Bananen-Nuss-Quark

Zutaten für 2 Erwachsene und 2 Kinder

750g Quark (40%)

200g Naturjoghurt

1 Becher Sahne

1 Pack Vanillezucker

2 EL Zucker

150g geriebene Mandeln

1 EL Honig

3 Bananen

Zubereitung

Quark und Joghurt in einer Schüssel vermengen. Sahne in einer separaten Schüssel unter Zugabe des Vanillezucker steif schlagen. In einer Pfanne die Haselnüsse unter häufigem Rühren anrösten, kurz vor Ende den Honig einrühren und das Ganze weiter rösten. Masse vom Herd nehmen und in den Quark rühren. Zucker dazu geben. Nun die Sahne vorsichtig unterheben, bis eine homogene Masse entsteht. Bananen Schälen und in Stücke schneiden. 1/3 davon in den Quark geben und mit dem Pürierstab gut vermengen. Den Rest der Bananen nun auch dazu und mit dem Löffel unter den Quark heben. Dazu haben wir Schokosträusel serviert.

Guten Appetit!

Und als ich so weg war…

…lebte ich mein Leben weiter, einfach ohne euch, ganz privat, so wie früher.

Hallo ihr Lieben,

das meine Blogpause so lange werden würde, hätte ich zu Beginn nicht wirklich gedacht. So 4 – 12 Wochen vielleicht, dann wäre ich wieder hier, aber weit gefehlt. Es lag eine bleierne Schwere auf meiner Kreativität, gegen die ich nicht ankämpfen konnte und irgendwie auch nicht wollte.

Zu viel war passiert in den letzten Monaten. All die erschütternden Ereignisse raubten mir jedes Bisschen an Lebensfreude, geschweige den brachten mir irgend einen Funken Lust, mich in der Öffentlichkeit zu bewegen, zumindest nicht mit tiefgründigeren Texten. Hier und da mal ein Bild auf Instagram. Das war das Höchste der Gefühle.

Ganz langsam kommen nun aber die Lebensgeister wieder zurück und ich habe viel Hoffnung, dass das wieder etwas werden könnte mit mir und mit uns. Viele kreative Projekte stehen schon in den Startlöchern und warten nur darauf, euch gezeigt zu werden. Ich war nämlich nicht nur untätig, als ich weg- und nicht so kreativ war. In Gedanken habe ich vieles geplant, mein Nähkämmerlein umgebaut und vor allem Kraft getankt.

Hier bin ich also wieder 🙂

Liebe Grüße von Nicole

Genäht – Oder wie ich Gefallen an Kleidern fand

Ich habe es endlich wieder getan. Ich habe genäht. Für mich!

Hallo ihr Lieben,

Mein monatelanges Nähtief ist endlich überwunden. Ich kann es selbst kaum glauben. Die in den letzten Wochen entstandenen Shirts für die Kinder sind nämlich keiner Nählust geschuldet, sondern eher der Notwendigkeit. Die Mädchen wachsen einfach zu schnell 🙂

Und plötzlich kam die Wende

Irgendwann Anfang Februar entdeckte ich dann im Snaplymagazin einen Artikel über ein Damenkleid und ich wusste sofort, dass ich das nähen werde Weiterlesen

Mein neues altes Nähzimmer

Hallo ihr Lieben,

ganz still und leise melde ich mich wieder zurück, ohne viel Aufsehen und Tamtam.
Lange war ich nun weg und das war auch gut so. Ich hatte sehr viel Zeit für andere Dinge und musste mich auch nicht dem täglichen Druck aussetzen, etwas posten zu müssen.

Die letzen Monate ist nicht wirklich viel aufregendes passiert, zumindest nichts wissenswertes für euch. Wir haben unser Leben weiter gelebt, hatten Höhen und Tiefen, Freude und Schmerz. Das ganz normale Leben eben

Weiterlesen

Wanderungen mit (Klein)kindern können sehr spannend sein

Wanderungen mit (Klein)kindern können sehr spannend sein, doch wie stelle ich das an?

Hallo ihr Lieben,

wer uns schon länger folgt weiß, dass wir sehr gerne in der Natur unterwegs sind. Dies liegt zum Einen an unserem großen Hobby Geocaching und zum Anderen daran, dass wir zu unserem eher „bewegungslosen“ Berufsalltag einen Ausgleich brauchen.

Wenn es unsere Zeit zulässt, wir endlich einmal ein Wochenende oder Urlaubstage ohne Verpflichtungen haben, planen wir gerne auch mal Routen, die den kompletten Tag ausfüllen und unsere Mädels müssen uns notgedrungen begleiten. Mittlerweile sind beide schon so groß, dass das gut machbar ist und das tolle daran ist ja, dass wir sogar Stecken wählen können, die nicht unbedingt kinderwagentauglich sind. Dies hat uns zwar schon einige Zecken eingehandelt, doch wurden wir dafür mit wundervollen Plätzen entschädigt, die wir sonst wohl niemals gefunden hätten
Unsere Läuse sind eher mäßig begeistert, wenn es mal wieder auf Wanderschaft geht, doch das kennen wir schon und haben uns entsprechend darauf eingestellt. Meist ist es nämlich so, dass wir alle dann am Ende ganz begeistert heim kommen und von daher „ignorieren“ wir das anfängliche Gemecker gerne mal Weiterlesen

Zurück in den Alltag – Und dann?

Hallo zusammen, 

drei Wochen war ich nun daheim, seitdem unser Maikäferchen zurück in den Himmel geflogen ist. Eine Woche davon krank geschrieben und 2 Wochen hatte ich Urlaub, die ich schon, bevor ich wusste was passieren wird, beantragt hatte. Eigentlich wollte ich diese zwei Urlaubswochen genießen, mich auf unser Baby freuen, die ersten Weihnachtseinkäufe tätigen, statt dessen war ich im Krankenhaus, saß ich bei diversen Ärzten rum, oder zermarterte ich mir mein Hirn darüber, warum unser Käferchen nicht weiter leben konnte Weiterlesen

Und plötzlich hört sich die Welt für einen Moment auf zu drehen, bevor sie dir mit voller Wucht ins Gesicht schlägt 

Hallo ihr Lieben,

nun sind schon zwei Wochen vergangen, seit dem unser Maikäferchen zurück in den Himmel geflogen ist. Zwei Wochen voller Trauer, Erschütterung, Sehnsucht, aber auch zwei Wochen mit vielen Gesprächen, sehr berührender Post von Menschen, die wir garnicht kennen, von Menschen, die uns gut nachfühlen können, weil sie ähnliches erlebt haben,  aber auch von Menschen, von welchen wir niemals mit einer direkten Anteilnahme gerechnet hätten. Dafür sind wir sehr dankbar. Weiterlesen